Zweite Essener Fight Night präsentiert Titelkampf mit Patrick Korte

ANZEIGE

Patrick Korte boxt um  Internationale Deutsche Meisterschaft 

In Essen kommt es bald zu einem Highlight im Boxen. Am 3. März 2018 öffnen sich die Pforten der Sporthalle „Am Hallo“ zur zweiten „Essener Fight Night“. Den Hauptkampf bestreitet der Essener Lokalmatador Patrick Korte, der um die Internationale Deutsche Meisterschaft kämpfen wird.

12 Kämpfe und Showacts 

Das Interesse an der Veranstaltung könnte nicht größer sein. Bereits im Vorfeld ist die Nachfrage der Fans sehr groß. Die Organisatoren rechnen mit gut 3.500 Zuschauern. Das Event wird in dieser Größenordnung eine echte Premiere für die zweitgrößte Halle der Ruhrmetropole bedeuten. Dabei könnten die Besucher Zeuge der vermutlich größte Boxveranstaltung werden, die jemals in Essen veranstaltet wurde. Die Veranstalter planen den Abend mit 12 Kämpfen. Das Rahmenprogramm soll zudem für einen unterhaltsamen Abend garantieren. Unter anderem wird der Essener Rapper „Pedaz“ für ein musikalisches Highlight sorgen – ein weiterer spektakulärer Showact wird von den Veranstaltern noch geheim gehalten.

Essener Firmen einagieren als Sponsoren

Eine weitere Besonderheit verdient Beachtung: Ausschließlich Essener Firmen haben es durch ihr Engagement als Sponsoren ermöglicht, diesen Abend zu realisieren. Und auch das Zusammenspiel mit der Stadt, der Feuerwehr und allen anderen Beteiligten hat hervorragend geklappt. Zur Freude der Veranstalter Wartezone TV, Boxing Industry und Sothmann Solutions, deren Geschäftsführer Björn Sothmann betont: „Für uns ist diese lokale Verbundenheit immens wichtig. Schließlich zeigt sie, welchen Stellenwert Essener Sportler einnehmen können.“

Schwergeicht Patrick Korte kämpft um den Titel

Am Ende zählt aber vor allem das, was im Ring passiert. Hier soll der amtierende deutsche Meister im Schwergewicht, Patrick Korte, den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Der Essener Boxer wird im Hautkampf des Abends um die internationale deutsche Meisterschaft im Schwergewicht kämpfen. Sebastian Tlatlik, Inhaber von Boxing Industries, ist sich sicher: „Der Weg von Patrick Korte ist noch lange nicht zu Ende – und wenn der Abend ein Erfolg wird, werden wir natürlich versuchen, auch den kommenden, möglichen Kampf nach Essen zu holen.

Essen wieder zu einer echten Box-Stadt machen

“ Christian Feldmeier, Managing Director von Wartezone TV, ergänzt: „Am Anfang stand die Vision von drei Essener Firmen, die mit viel Mut und Enthusiasmus an die Sache herangegangen sind. Nun wollen wir an die Box-Historie der Dubois-Arena in Borbeck anknüpfen und den Grundstein legen, um Essen wieder zu einer echten Box-Stadt zu machen.“

 ➡ Für mehr Informationen zum Event hier klicken

 

MEHR NEWS VOM BOXEN