Youngster Robert Lau trifft bei GMC 11 auf Haudegen Nihad Nasufovic!

German MMA Championship 11

ANZEIGE

So haben wir es gerne! Ein junger Durchstarter trifft auf einen erfahrenen Haudegen im besten Alter. Ein solches Duell findet am 22. April in Castrop-Rauxel bei der 11. Ausgabe der German MMA Championship (GMC) statt. Protagonisten sind der erst 19-jährige Robert Lau und sein erfahrener 30-jähriger Gegner Nihad Nasufovic.

Nihad Nasufovic (6-2-0) vom Hammers Team trat erstmals 2012 beim Outsiders Cup in Erscheinung. Schnell machte er sich innerhalb eines Jahres mit drei K.O-Siegen einen Namen. Seinen dritten Sieg holte er gegen den starken Kroaten Tomislav Iverac (4-2-0) und stand anschließend im Oktober 2014 erstmals vor einer Herkulesaufgabe. Der übermächtige Gegner hieß Tassilo Lahr. Der damals 19-Jährige Shootingstar trat mit einem beeindruckenden Kampfrekord von 7 Siegen und einer Niederlage gegen Nasufovic an. Das Duell ging über die vollen drei Runden und wurde einstimmig nach Punkten “Thai Tank“ Lahr zugesprochen. Knapp ein Jahr später kassierte Nasufovic auch gegen den Deutschen Topfighter Jonas Schmitt (8-2-0) eine Niederlage nach Punkten. Drei Monate später trat der gebürtige Montenegriner gegen den Kroaten Filip Bradaric (2-2-0) an und gewann erstmals durch eine Submission (Triangle Choke). Sieben Monate später folgte der nächste Fight, den er gegen den hoch eingeschätzten Victor Kessler ebenfalls durch eine Submission (Rear-Naked Choke) gewinnen konnte. Seinen letzten Kampf absolvierte er im Dezember 2016 gegen einen gemeinsamen Gegner von ihm und Lau, nämlich UFC Veteran Amilcar Alves aus Brasilien. Nasufovic gewann nach fünf Runden erstmals einen Kampf nach Punkten. Der 30-Jährige vom Hammers Team ist Teamkollege von Größen wie UFC Kämpfer Jarjis Danho oder dem mehrfachen K-1 und Thaibox Weltmeister Daniel Dörrer, der ebenfalls Teil der GMC 11 (hier zum Bericht) sein wird.

Der Nürnberger ist ein ungemein erfahrener Athlet im besten Alter, der nicht als Kanonenfutter ins Duell mit Lau gehen wird, sondern als ernsthafter Gradmesser und Gefahr für die erste Niederlage des Youngster als Profi.

Robert Lau (4-0-0) hat einen in der heutigen Zeit sehr klugen Werdegang als MMA Kämpfer hinter sich. Der erst 19-Jährige Youngster startete seine vielbeachtete Karriere beispielhaft als Amateur. Zwar setzte es im ersten Kampf gleich eine Niederlage, aber danach hatte der junge Athlet vom Integra Fight Wittlich keine Lust mehr auf weitere Niederlagen und besiegte in knapp 13 Monaten sieben Gegner in Folge, davon sechs vorzeitig. Im gleichen Jahr im November 2015 absolvierte der damals erst 17-Jährige seinen ersten Profikampf. Er gewann gegen den Polen Szymon Kosman (2-1-0) durch T.K.O in der zweiten Runde. Im Jahr 2016 folgten noch drei weitere vorzeitige Siege gegen Thomas Virchow durch Guillotine Choke, Maximilien Schlatter (1-1-0) durch T.K.O und gegen den stärksten Gegner seiner noch jungen Laufbahn, dem UFC Veteran Amilcar Alves (15-11-0) durch K.O in der ersten Runde.

Damit sollte nun klar sein, welches Ziel Lau und sein Team nach diesem kometenartigen Start verfolgen. Aber egal wie der Kampf gegen Nasufovic ausgeht, dem ehrgeizigen Wittlicher stehen alle Tore der großen MMA Welt offen. Lau ist ein Musterbeispiel dafür, wie eine junge Karriere als Kämpfer starten sollte, nämlich als Amateur mit vielen Kämpfen und dann erst als Pro MMA. 

Die Zuschauer dürfen sich auf ein sehr spannendes Duell freuen, bei dem es schwer ist eine Prognose abzugeben. Bisher konnte niemand Kraftpaket Nasufovic vorzeitig besiegen. Seine beiden einzigen Niederlagen erlitt der hoch veranlagte Athlet jeweils nach Punkten. Ungeschlagen kommt der erst 19-jährige Lau nach Castrop-Rauxel, gegen den noch keiner seiner Gegner es über die Runden schaffte, aber auch Nasufovic erzielte fünf von sechs Siegen vorzeitig. 

Daher überlassen wir den Fans Raum zum spekulieren, wer der Favorit ist und wer dieses Duell gewinnen wird.

Hier gibt es Tickets für die GMC 11 in Castrop-Rauxel

[polldaddy poll=9692647]

 

Kampfsport