Wird Roberto Soldic auch KSW-Champ Mankowski ausknocken?

ANZEIGE

Am 23. Dezember setzt im Main Event von KSW 41  Weltergewichts-Champion Borys Mankowski in Katowice seinen Titel gegen Shootingstar Roberto Soldic aus Düsseldorf aufs Spiel.

Superior FC Champion Soldic ist der Überflieger schlechthin in Deutschland, der alleine dieses Jahr schon vier MMA Kämpfe bestritt und alle vorzeitig gewann. Seine Opfer waren von Rafal Lewon bis Lewis Long allesamt namhaft, aber keiner konnte der Knockout-Power des erst 23-Jährigen Deutsch-Kroaten widerstehen.

Bei seinem KSW-Debüt könnte sich Soldic mit einem weiteren Sieg direkt zum Champion krönen.  KSW ist in Europa vor Cage Warriors die Nummer 1 in Sachen MMA. Er weiß, dass er Champion Borys Mankowski K.o. schlagen muss, da es in Polen gegen einen einheimischen Kämpfer grundsätzlich schwer wird nach Punkten zu gewinnen. Diese Erfahrung mussten schon andere Athleten aus Deutschland machen. Doch der Glaube an einen K.o.-Sieg von Soldic ist allgegenwärtig zu spüren, zu gut und dominant kämpfte der Düsseldorfer dieses Jahr. Da soll der Pole Mankowski nur eine weitere Stufe zu seinem Traum werden – einem Engagement bei der UFC. 

Bei KSW 41 steigen die polnischen Nummern eins, zwei und drei der Federgewichtsklasse in den Käfig. Artur Sowinski fordert den Champion aus Japan, Kleber Koike Erbst, heraus, während Roman Szymanski und der „Polnische Zombie“ Marcin Wrzosek um eine Titelchance kämpfen.

KSW: Mankowski vs. Soldic am 23. Dezember ab 19:00 Uhr live auf ran FIGHTING im Live Pass für 9,99 €.