Warum David Zawada und andere Kämpfer CBD nehmen

STARTE DEINEN KOSTENLOSEN MONAT

Interview mit Baris Caglayan von Kanadrip

Schwört auf CBD Öl: Kevin Saszik

Man hört viel über das neue Wundermittel CBD. Es ist nahezu in aller Munde oder vielmehr unter der Zunge. Auch viele Kampfsport-Profis schwören auf das Öl aus der Cannabispflanze. Wir wollten mehr dazu wissen und ein Produkt aus der Menge greifen, was man ruhigen Gewissens empfehlen kann. Hierfür fragten wir bei Baris Caglayan nach. Er vertreibt ‚Kanadrip‘ und konnte uns einige Fragen beantworten.

GFN: Hallo Baris, stell dich und euer Unternehmen doch kurz vor.

Baris Caglayan: Hi, wir sind ein CBD-Unternehmen mit Sitz in Lünen, Nordrhein-Westfalen. Dadurch, dass CBD und seine Vorteile mehrmals in millionenfach geklickten Podcasts auf Youtube, wie dem von Mike Tyson oder Joe Rogan erwähnt wurden, hat dies unser Interesse geweckt und nachdem CBD dann kein Neuland mehr war und fast alle Öle, die der deutsche Markt so zu bieten hat probiert wurden, mussten wir bedauerlicher Weise feststellen, dass die Öle zwar mehr oder weniger wirksam waren, jedoch noch viel Luft nach oben war, was die Qualität und Reinheit der Öle angeht. Nach monatelanger Recherche sind wir uns dann mit dem Marktführer der CBD-Hersteller aus den Niederlanden einig geworden und können somit nun dem internationalen Standard gerecht werden, was die Qualität unserer Öle angeht.

Was ist CBD und wie wirkt es?

CBD ist ein nicht nicht psycho-aktiver und somit auch nicht berauschender Inhaltsstoff der Cannabispflanze. CBD gilt als gut verträgliche, sichere und effektive Komponente der Pflanze. Interessant macht CBD die Tatsache, dass es eine natürliche Alternative für all diejenigen bietet, die nicht zu Medikamenten mit dämpfenden Nebenwirkungen zurückgreifen wollen. Bei regelmäßiger Einnahme wirkt CBD schmerzlindernd, entzündungshemmend und sorgt für ein allgemein besseres Wohlbefinden. Es stärkt das Immunsystem und hilft bei gereizter Problemhaut. CBD wird Wirksamkeit bei Depressionen, Schlafstörungen, verschiedenen Ängsten, Unruhe und vielem mehr nachgesagt. Aufgrund all dieser Vorteile wird CBD auch in Deutschland immer beliebter, unter anderem auch bei denjenigen, die wegen ein bisschen Kopfschmerzen nicht direkt eine Ibuprofen schlucken wollen.

Fällt CBD unter Doping und ist es für Sportler ratsam?

Die Liste der Dopingmittel und anderer verbotener Substanzen ist im Leistungssport sehr, sehr lang. Sportler müssen auf viele Dinge verzichten, die eigentlich hilfreich wären, aber von der WADA, der Welt Anti-Doping Agentur (World Anti-Doping Agency) verboten wurden. Bis vor Kurzem stand auch CBD auf der Liste der verbotenen Substanzen, neben THC übrigens. Doch seit 2018 hat die WADA CBD von der Liste gestrichen und es somit für professionelle Sportler legal gemacht.

Arbeitet ihr mit Sportlern zusammen?

Felix Schiffahrt
Felix Schiffahrt nutzt auch CBD Öl

Athleten, mit denen wir bei Kanadrip eng zusammenarbeiten, wie z.B. UFC-Fighter David Zawada oder GMC-Fighter Felix Schiffahrt, können dadurch bedenkenlos profitieren von den Vorteilen, die eine regelmäßige Einnahme unserer CBD Produkte mit sich bringt, wie z.B. schnellere Regenerationszeiten nach intensiven Trainingseinheiten, Schmerzlinderung, ein verbesserter Schlaf und die Befreiung von Ängsten.

Was ist der Unterschied zwischen den 5% und 10% Versionen?

Der Vorteil an der 10% Version liegt darin, dass man weniger Tropfen braucht um seine Tagesdosis CBD abzudecken. Mit ca. 5mg CBD pro Tropfen hat man ungefähr doppelt soviel CBD in einem Tropfen als in der 5% Version.Die 5% Version eignet sich gut um als Einsteiger herauszufinden, wie viel CBD man eigentlich braucht.

Wie ist die Erfahrung dabei?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Öl mit 10% am häufigsten gewählt wird, da es auch für Einsteiger optimal geeignet ist. Manche Menschen benötigen eine höhere Dosis um die erwünschte Wirkung zu erzielen, da kann es praktisch sein ein höher dosiertes Öl zur Hand zu haben.

Besteht die Gefahr von CBD abhängig zu werden?

Nein! CBD macht weder abhängig, noch ist es auf irgendeine Art und Weise gefährlich. Diese Aussage bekräftigt ein im Jahre 2018 veröffentlichter, 27-seitiger Bericht des Expertenausschusses der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Im Moment strömen unzählige Marken auf den Markt. Was unterscheidet euch von den anderen?

Nur wenige Unternehmen setzen das kosten- und zeitaufwendige Verfahren für die Herstellung eines hochqualitativen CBD Öls auchwirklich um. Das Wichtigste ist die Qualität der Cannabispflanzen selbst, denn ohne pure und natürliche Pflanzen, die fachgerecht behandelt wurden,ist es nahezu unmöglich qualitatives CBD Öl anbieten zu können. Bei Kanadrip stammt jedes einzelne Produkt aus sorgfältig ausgewählten, natürlichen und GMO-freien Hanfpflanzen aus den Niederlanden. Wir setzen neue Maßstäbe in der Szene und hoffen dadurch auch andere CBD Unternehmen inspirieren zu können, an der Qualität ihrer Produkte zu pfeilen, um gemeinsam Deutschland auf ein internationales Level zu bringen was Cannabis-Produkte angeht.

Wie muss das aussehen?

Wir glauben daran, dass in der Unternehmensphilosophie eines jeden CBD Unternehmens stets die Gesundheit des Kunden im Vordergrund stehen sollte und nicht der ein oder andere Euro mehr, den man verdient wenn man sich den ganzen Aufwand für die Herstellung eines qualitativ hochwertigen Produkts spart.

Wenn euer Interesse jetzt geweckt wurde und ihr Kanadrip mal selbst testen wollt, könnt ihr mit dem Code: GFN20 gleich 20% sparen. Hier klicken

Viel Spaß beim Probieren und danke an Kanadrip für die Beantwortung unserer Fragen.

Das Interview führte Momo Sa

Glaubt an die Wirkung von CBD Öl: David Zawada
Glaubt an die Wirkung von CBD Öl: David Zawada