Unser Freund Momo kämpft in den Niederlanden

ANZEIGE

Momo wIch kenne kaum einen treueren und loyaleren Menschen als unseren Freund und GFN-Reporter Momo. Er gehört seit den Anfängen von German Fight News zum Team und besucht so oft es geht für uns Kampfsportevents und unterstützt uns nach Belieben. Was mir am Anfang auffiel war sein gutes Auge bei der Fotografie und sein absolut gewinnendes Wesen. Für uns ein wichtiges Kriterium um Mitglied bei GFN zu werden. Mittlerweile gehört er mit Markus Wiemann und AJ Jerzewski zu unseren Hauptinterviewern. Er ist ein wahrer Menschenfischer, dessen Freundlichkeit fast schon ansteckend ist. Ich kenne praktisch keinen einzigen Menschen, der den jungen Deutsch-Libanesen nicht mag.

Momo ist auch ein sehr kluger Kopf, der Geschichte mit Ziel Lehramt studiert. Um sein Studium zu finanzieren, arbeitet er nebenbei im Einzelhandel als Modeberater. Doch das ist nicht alles, denn er ist vor allem Kämpfer der Kampfsportschmiede Lanna Martial Arts Bochum. Muay Thai und K1 sind seine Steckenpferde, aber in Zukunft guerillakönnte man Momo auch im MMA sehen. Das nötige Talent hat er, aber es hapert leider oft an der Zeit, um das aufwendige Training regelmäßig zu absolvieren. Doch in den letzten Wochen hat Momo die Zeit gefunden, um sich auf einen harten K1 Titelfight vorzubereiten. In den Niederlanden wird er in Rotterdam im Main Event gegen einen brandgefährlichen Portugiesen um einen Welttitel kämpfen. Rui Morais heißt der Mann von der iberischen Halbinsel, der Momo Salameh schlagen möchte. Doch mit seinen schnellen Fäusten und seinem unbändigen Willen wird unser Kumpel in der Höhle des Löwen Morais hoffentlich den Zahn ziehen.mouthy

Apropos Zahn: damit die Beißerchen auch alle schön da bleiben wo sie hingehören, hat Momo neuerdings einen ganz besonderen Zahnschutz erhalten. Von unserem Premiumpartner und Unterstützer Thorsten Rick, dem weltbesten Sportsdentist, gab es einen ganz besonderen Mouthguard für den Kampf. Thorsten hat Momo die Flaggen von Deutschland und des Libanon darauf verewigt und natürlich durfte auch nicht das GFN-Logo da drauf fehlen, genauso wenig wie das Logo von Guerilla Wear, unserem Ausstatter, der auch Momo persönlich als Athleten ausstattet.Guerlllooo

Natürlich drücken wir vom Team und unsere Partner Guerilla Wear, Sportsdentist Thorsten Rick und Omnia Solution unserem Momo für seine harte Prüfung die Daumen, aber wünschen ihm vor allem, dass er gesund wieder nachhause kommt.

Es ist ein seltsames Gefühl für mich, wenn ein guter Freund und Kollege plötzlich in die Schlacht zieht. Da bleibt mir als „Babo“, so hat mich übrigens Momo getauft, nichts anderes übrig, als nervös hin und her zu wippen und auf den Sieg zu hoffen.

Alles Gute Momo