UFC Fight Night Hamburg: Heimspiel für Nasrat Haqparast 

ANZEIGE

UFC Fight Night Hamburg: Heimspiel für Nasrat Haqparast 

Bekanntlich wird am 22.Juli 2018 die UFC im Rahmen der Fight Night 134 in der schönen Hansestadt Hamburg ihre Zelten aufschlagen. Die Card verfügt bereits über einige sehr interessante und vielversprechende Paarungen. Mit dabei ist Nasrat Haqparast (8-2). Vor heimischen Publikum will der Hamburger mit afghanischen Wurzeln seinen ersten Sieg in der größten MMA-Organisation der Welt feiern.

Holpriger Start

Der erst 22-jährige Hamburger debütierte am 21. Oktober 2017 bei der UFC Fight Night Danzig in Polen. Haqparast nahm kurzfristig einen Kampf gegen polnischen Grappling-Experten Marcin Held an. Trotz einer guten Leistung unterlag der Hamburger, vor allem durch Helds Kontrolle auf dem Boden, einstimmig nach Punkten.

Pech in London

Seinen nächsten Einsatz hätte Haqparast eigentlich bei der UFC Fight Night in London am 17. März 2018 gehabt. Aber alles was schief laufen konnte, lief schief. Zuerst fiel der Gegner Alex Reyes aus. Also sprang Cage Warriors Champion Nad Narimani kurzfristig ein. Doch wenige Minuten vor dem Kampfabend musste der Hamburger selbst seinen Kampf aufgrund der aufgetreten Bindehautentzündung absagen bzw. hatte er keine Freigabe von den Ärzten bekommen. Sehr bitter für Haqparast, der sehr viel in die Vorbereitung investiert hatte.

Gefährlicher Knochenbrecher aus England

Nun bekommt der sympathische Kämpfer in seiner Heimatstadt die Chance sich den ersten Sieg in der UFC zu holen. Ihm gegenüber steht Marc Diakiese (12-2), ein Standkämpfer mit KO-Power. Der Brite, der den martialischen Kampfnamen “Bonecrusher“ (dt. Knochenbrecher) trägt, hat einen rasanten Start in der UFC hingelegt. Der 25-Jährige gewann nach seinem Debüt am 8. Oktober 2016 bei der UFC 204 drei weitere Kämpfe in Folge. Für seine Leistungen erhielt der Engländer mit kongolesischen Wurzeln viel Zuspruch. Man sah in Diakiese sogar einen zukünftigen Champion. Doch der Knockouter stolperte und es folgten zuletzt zwei Niederlagen in Folge, die ihn unter Zugzwang bringen. Aber genau das macht den Briten umso gefährlicher, den er braucht dringend einen Sieg und wird hochmotiviert in den Kampf gehen.

Elektrisierendes Heimspiel für Haqparast

Motivation ist auch das Stichwort bei Nasrat Haqparast, der nicht minder heiß auf seinen Auftritt sein dürfte. Neben dem Anspruch seinen ersten Kampf gewinnen zu wollen, wird den jungen Hamburger besonders das heimische Publikum elektrisieren. Ganz MMA Deutschland wird ihm zusätzlich die Daumen drücken.

Hier Dein Ticket bestellen

FACEBOOK

Alex Unruh