UFC 270: GLORY-Champion Rico Verhoeven trainiert mit Francis Ngannou

ANZEIGE

Francis Ngannou bereitet sich mit Rico Verhoeven auf Ciryl Gane vor

Wer der Beste in seiner Disziplin sein will, muss mit der Weltklasse trainieren. So hat es nun auch das Team von UFC-Schwergewichts-Champion Francis Ngannou vor seinem Titelvereinigungskampf gemacht und einen der besten Profi-Kickboxer der Welt ins Boot geholt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eric Nicksick (@eric_xcmma)


Bei UFC 270 wird Ngannou (16-3 MMA, 11-2 UFC) im Hauptkampf der ersten Pay-per-View-Veranstaltung der UFC im Jahr 2022 auf seinen ehemaligen Trainingspartner und derzeitigen Interims-Schwergewichtschampion Ciryl Gane (10-0 MMA, 7-0 UFC) treffen. Am Mittwochabend verriet sein Cheftrainer von Xtreme Couture, Eric Nicksick, auf Instagram, dass der Schwergewichts-Kickbox-Weltmeister von GLORY, Rico Verhoeven, in Vorbereitung auf Gane mit Ngannou trainiert.

Rico Verhoeven selbst mit “MMA-Erfahrung”

Verhoeven sollte letzten Monat bei Glory Collision 3 gegen den ehemaligen UFC-Titelherausforderer im Schwergewicht, Alistair Overeem,antreten, aber eine Verletzung von Overeem verhinderte das Zusammentreffen der Superstars. Stattdessen traf Verhoeven auf Ersatzgegner Jamal Ben Saddik und gewann durch TKO in der vierten Runde.

Der Glory-Champion hat selbst 2015 einmal MMA-Luft geschnuppert. Er gewann bei der professionellen Romanian Xtreme Fighting 20 durch TKO in der ersten Runde gegen einen unbekannten Gegner. Aber deshalb hat man den Niederländer nicht geholt. Gebraucht werden Verhoevens Talente als Kickboxer. Das hat seine Gründe.

Gane ungeschlagener Muay-Thai-Champion

Ciryl Gane (10-0 MMA, 7-0 UFC) ist ein ehemaliger ungeschlagener Muay-Thai-Champion, der in seinen bisherigen 10 MMA-Kämpfen ein starkes Repertoire an Kicks, Knie, Schläge und Ellbogen zeigen konnte. Zu spüren bekamen das sieben seiner UFC-Gegner, die alle keine Chance gegen den Franzosen hatten. Zuletzt traf es Routinier Derrick Lewis hart, der im August dieses Jahres bei der UFC 265 von Gane in der dritten Runde ausgeknockt wurde.

Gane, der den Kampfnamen Bon Gamin trägt, hat also das Zeug, Ngannou gefährlich zu werden und er hat die Power, dem gebürtigen Kameruner in dessen Paradedisziplin im Stand die Hölle heiß zu machen. 

Ngannou erst seit neun Jahren Kampfsportler

Was viele Fans nicht wissen, Francis Ngannou kam mit 26 Jahren aus Kamerun nach Europa und begann erst in diesem Alter in Paris mit dem Boxen. Später überzeugte ihn sein Trainer mit MMA zu beginnen. Danach ging es Schlag auf Schlag und eh sich “The Predator” versah, war er bei der UFC, wo er einen guten Auftakt mit sechs Siegen in Folge hatte. Danach folgten zwei Niederlagen,unter anderem gegen Stipe Miocic.

Seit der Niederlage entwickelte sich der MMA-Spätstarter immer weiter zum Positiven und gewann vier Kämpfe in Folge, die er alle durch Knockout gewann. Im März dieses Jahres bekam er bei UFC 260 die zweite Chance gegen Stipe Miocic zu kämpfen. Diesmal gewann Ngannou durch KO in der zweiten Runde und wurde so der erste UFC-Schwergewichtsmeister aus Afrika. Diesen Titel möchte der 35-Jährige nun gerne behalten. Dazu soll ihm Verhoeven den letzten Schliff im Stand geben, um das starke Muay Thai von Gane zu neutralisieren. 

Gane fühlte sich von “The Predator” Brüskiert

Übrigens sind Ngannou und Gane ehemalige Trainingspartner, die zusammen beim französischen Elite-Gym MMA Factory Paris einige Sparringrunden gedreht haben. Seit Ngannou zu Xtreme Couture in Las Vegas gewechselt ist, war es zwischen ihm und seinem ehemaligen Cheftrainer Fernand Lopez zu Spannungen gekommen.

Ein Video von Ngannou, der bei UFC 268 in New York hinter der Bühne an Gane und seinem Team vorbeigeht (Siehe Video), ging viral und ließ Gane ziemlich perplex zurück, was er als Brüskierung empfand.

Wie man sieht, wird bei der UFC 270 viel Feuer im Spiel sein. Die Verpflichtung von Kickbox-Weltmeister Rico Verhoeven ist von Ngannous Team in Anbetracht aller Umstände nur konsequent. Ob die Zusammenarbeit auch Früchte tragen wird, werden wir am 22. Januar 2022 beim ersten UFC-Event des neuen Jahres erfahren.

So etwas nennt man einen Knaller-Fight. 

Wer wird den Titelkampf der schweren Jungs gewinnen?

Gane oder Ngannou? Hier klicken