UFC 268: Usman und Namajunas verteidigen Titel, Edgar verliert

ANZEIGE

UFC 268 Usman vs. Covington 2: Alle Ergebnisse

Die UFC 268: Usman vs. Covington 2 im Madison Square Garden in New York ist Geschichte. Wir haben für Euch die wichtigsten Ergebnisse der Nacht zusammengestellt. Über das aufregende Duell zwischen Justin Gaethje und Michael Chandler hatten wir separat berichtet.

Kamaru Usman besiegt Colby Covington erneut

Im Hauptkampf der UFC 268 besiegte Weltergewichtschampion Kamaru Usman am Samstagabend im Madison Square Garden Colby Covington im Rückkampf einstimmig nach Punkten (48-47, 48-47, 49-46). Den ersten Kampf hatte auch Usman gewonnen.

Kamaru Usman und Colby Covington lieferten sich über fünf Runden ein hartes Duell. In den ersten beiden Runden war Usman Covington, der schon nach der ersten Runde deutlich im Gesicht gezeichnet war, noch haushoch überlegen. Doch in der dritten Runde konnte Trump-Anhänger Covington zurückkommen und verlangte dem Champion alles ab.  

Mit dem Sieg im Rückkampf behielt Usman den UFC-Titel im Weltergewicht. Nach dem ersten und zweiten Kampf, damit insgesamt 10 Runden, geht eine Dauerfehde zwischen Usman und Covington zu Ende, die nach nun zwei Siegen für Usman zwar deutlich aussieht, aber dem Nigerianer mehr abverlangte, als jeder andere Kampf zuvor in seiner Karriere. 

Usman (20-1) hat 15 Siege in Folge in der UFC errungen – die zweitlängste Siegesserie hinter Anderson Silva mit  16 Siegen. Der in Nigeria geborene Kämpfer hat jetzt fünf Titelverteidigungen hinter sich. Bis zum Weltergewichtsrekord von Georges St-Pierre sind es noch vier Siege. 

Namajunas vs. Weili geht über die volle Distanz. 

Rose Namajunas verteidigte ihren Titel im Strohgewicht am Samstag erfolgreich gegen Zhang Weili, der sie den Gürtel im April dieses Jahres abnahm.

Der Rückkampf am Samstag ging diesmal über die volle Distanz. Namajunas (11-4) setzte sich zwar knapp, aber verdient gegen Zhang  Weili (21-3) durch. Im Co-Mainevent gewann die US-Amerikanerin litauischer Herkunft  durch einen geteilten Punktentscheid.

Zwei Punktrichter werteten den Kampf mit 49-46 und 48-47 für Namajunas. Ein dritter wertete 48-47 für Zhang. Die dritte Punktentscheidung muss man allerdings nicht verstehen. Die 49-46 passte als Wertung sehr gut, aber auch mit der 48-47 konnte man leben, aber wie man auf Sieg für Weili entscheiden konnte, wird selbst die Chinesin überrascht haben, die sich im Gegensatz zum ersten Kampf, diesmal nach Kampfende ganz sportlich fair gab. 

Es war zwar ein engerer Kampf als der erste im April, als Namajunas die Chinesin Zhang nach nur 78 Sekunden ausknocken konnte, aber über die Kampfdauer gesehen war die Titelträgerin die reifere und variablere Kämpferin. 

Vera überrascht Edgar mit Frontkick

Marlon Vera und Frankie Edgar hatten je eine Runde für sich entscheiden können, und die letzte Runde sollte die Entscheidung in einem dramatischen und bis dahin engen Kampf bringen. Eine Minute vor dem Kampfende hätte noch jeder den Kampf für sich entscheiden können, doch dann überrascht Vera die UFC-Legende. Vera trieb Edgar vor sich her und wie aus dem Nichts kam ein Frontkick vom Südamerikaner, der Edgar perfekt unterm Kinn traf. Der Altmeister ging direkt runter und war kampfunfähig. Bevor weiterer Schaden angerichtet werden konnte, ging der Referee dazwischen und beendete nach 3:50 Minuten in der dritten Runde das ansehnliche Duell.

Ein glatter Knockout!

Der 28-jährige Ecuadorianer Marlon Vera hat nun zwei Kämpfe in Folge und acht seiner letzten zehn gewonnen. 

Frankie Edgar, der frühere Champion im Leichtgewicht, hat mittlerweile vier seiner letzten fünf verloren. Auch wenn er mit seinen 40 Jahre noch gut unterwegs ist, scheint der Altmeister nicht mehr an die alten Erfolge anknüpfen zu können.

Burgos und Quarantillo mit 291 kombinierten Treffern

Was für ein Schlagabtausch: Shane Burgos und Billy Quarantillo brachen sogar inoffiziell den UFC-Federgewichtsrekord für kombinierte Schläge. Quarantillo landete 152, Burgos 139 Schläge. Der bisherige Rekord bei der UFC lag bei 274 und wurde 2011 von Nam Phan und Leonard Garcia aufgestellt.

Obwohl Quarantillo mehr Schläge landete, richtete Burgos mit seinen harten Händen mehr Schaden an. Das Momentum hatte meistens auch Burgos auf seiner Seite. Quarantillo versuchte immer wieder Takedowns anzubringen, die aber sein Gegenüber sehr gut verteidigte. 

Am Ende behielt der New Yorker Shane Burgos nach einem hart erarbeiteten Sieg die Oberhand. Alle drei Punktrichter werteten den Kampf mit 29:28 für für ihn.

Wie hat Euch die UFC 268 gefallen? 

HIER KOMMENTIEREN

Die aktuellen Ergebnisse von UFC 268 lauten:

  • Kamaru Usman besiegt Colby Covington durch einstimmige Entscheidung (48-47, 48-47, 49-46)
  • Rose Namajunas besiegt Zhang Weili durch Split Decision (48-47, 47-48, 49-46)
  • Marlon Vera besiegt Frankie Edgar durch K.o. (Kopfstoß) - 3. Runde, 3:50
  • Shane Burgos besiegt Billy Quarantillo durch einstimmige Entscheidung (29-28, 29-28, 29-28)
  • Justin Gaethje besiegt Michael Chandler durch einstimmige Entscheidung (29-28, 29-28, 30-27)
  • Alex Pereira besiegt Andreas Michailidis durch TKO (Knie, Schläge) - Runde 2, 0:18
  • Bobby Green besiegt Al Iaquinta durch TKO (Schläge) - 1. Runde, 2:25
  • Chris Curtis besiegt Phil Hawes durch TKO (Schläge) - 1. Runde, 4:27
  • Nassourdine Imavov besiegt Edmen Shahbazyan durch TKO (Ellbogen) - 2. Runde, 4:42
  • Ian Garry besiegt Jordan Williams durch K.o. (Schläge) - 1. Runde, 4:59
  • Chris Barnett besiegt Gian Villante durch TKO (Kopfstoß, Schläge) - 2. Runde, 2:23
  • Dustin Jacoby besiegt John Allan durch einstimmige Entscheidung (29-28, 29-28, 30-27)
  • Melsik Baghdasaryan besiegt Bruno Souza durch einstimmige Entscheidung (29-28, 29-28, 29-28)
  • Ode Osbourne besiegt CJ Vergara durch einstimmige Entscheidung (29-28, 29-28, 29-28)