UFC 234: Anderson Silva verliert im Land der Kängurus gegen Adesanya

TOP ANZEIGEFLÄCHEN BEI GFN FREI

UFC 234: Silva verliert gegen Adesanya! Whittaker verletzt raus!

Wir haben für Euch die Ergebnisse der UFC 234 aus der Rod Laver Arena in Melbourne, Australien. Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde der mit Spannung erwartete Titel- und Hauptkampf im Mittelgewicht zwischen dem Champion Robert Whittaker und dem Herausforderer Kelvin Gastelum gecancelt. Whittaker musste aufgrund einer Verletzung absagen. Dafür rückte ein anderes Duell in den Vordergrund: Anderson Silva vs. Israel Adesanya.

Altmeister verliert gegen sehr gute Kopie

Im Hauptkampf traf der ehemalige UFC-Champion Anderson Silva, der allerdings in den vergangenen sechs Jahren lediglich einen Sieg verbuchen konnte, auf Israel Adesanya, der wiederum bis zur UFC 234 mit 15:0 Siegen noch nie den bitteren Geschmack einer Niederlage kosten musste. Und das sollte auch so bleiben. Um es kurz zu machen, der Kampf endete mit einem einstimmigen Punktsieg für den Nigerianer Adesanya, der wie die jüngere Version des mittlerweile 43-jährigen Silva kämpft und am Ende auch sich den Sieg gegen die brasilianische MMA-Legende verdiente. Ohne aber gleich rührselig werden zu müssen, dem Altmeister muss man trotzdem den gebührenden Respekt zollen: “Spider“ Silva vermochte besonders in der ersten Runde noch einmal sein altes Können aufblitzen zu lassen und gewann laut einem Punktrichter und unserem UFC-Experten Alex die Eröffnungsrunde.

Ist Adesanya reif für den Titelkampf?

Was bedeutet das jetzt für Israel „The Last Stylebender“ Adesanya? Natürlich erst einmal beeindruckende 16:0 Siege und vielleicht habt Ihr auch schon den gleichen Gedanken wie wir: Adesanya vs. Whittaker?

Allerdings müsste man erst den nachgeholten Fight zwischen Robert Whittaker und Kelvin Gastelum abwarten. Wie aber jetzt bekannt wurde, soll der Champion nach seiner Verletzung operiert worden sein. Wie lange er nun ausfällt, steht noch in den Sternen.

Unser UFC-Experte Alex sagt dazu:

Bald kämpft Romero gegen Paolo Costa. Der Sieger könnte gegen Adesanya um den nächsten Titleshot kämpfen. Bis dahin sollten auch Whittaker, sofern er wieder auf den Beinen ist,  und Gastelum ihr heißes Tänzchen absolviert haben. Ja,  Adesanya ist auf jeden Fall nah einem Titelkampf dran. 

Vannata kann doch noch siegen!

Das Duell zwischen Lando Vannata und dem Debütanten Marcos Mariano rückte übrigens zum Co-Main Event auf. Was habt Ihr hier verpasst? Der 26-jährige “Groovy“ Vannata, ein gefürchteter Allrounder, der seinen letzten Sieg ausgerechnet gegen John Makdessi, dem kommenden Gegner von Nasrat Haqparast erzielen konnte, gewann nach über zwei Jahren, in denen er zwei Niederlagen und zwei Unentschieden verbuchte, wieder einen Kampf. Er bezwang Marcos Mariano aus Brasilien in der ersten Runde durch Kimura.

Den Rest der UFC 234 aus dem Land der Kängurus könnt Ihr in unserer Ergebnisübersicht nachlesen.

ZURÜCK ZU FACEBOOK

Alp Türkmen

  • Israel Adesanya besiegt Anderson Silva via Unanimous Decision (29-28, 30-27, 30-27)
  • Lando Vannata besiegt Marcos Mariano via Submission (Kimura) (Rd. 1, Min. 4:55)
  • Ricky Simon besiegt Rani Yahya via Unanimous Decision (2 x 30-27, 30-25)
  • Montana De La Rosa besiegt Nadia Kassem via Submission (Armbar) (Rd. 2, Min. 2:37)
  • Jim Crute besiegt Sam Alvey via TKO (Punches) (Rd. 1, Min. 2:49)
  • Devonte Smith besiegt “Maestro” Dong Hyun Kim via TKO (Punches) (Rd. 1, Min. 3:53)
  • Shane Young besiegt Austin Arnett via Unanimous Decision (3 x 30-27)
  • Kai Kara-France besiegt Raulian Paiva via Split Decision (2 x 29-28, 28-29)
  • Kyung Ho Kang besiegt Teruto Ishihara via Submission (Rear-Naked Choke) (Rd. 1, Min. 3:59)
  • Jalin Turner besiegt Callan Potter via KO (Punches) (Rd. 1, Min. 0:53)
  • Jonathan Martinez besiegt Wuliji Buren via Unanimous Decision (2 x 30-27, 29-28)