Tyson Fury vs. Sefer Seferi – Das Comeback live auf DAZN

ANZEIGE

Klitschko-Bezwinger Fury live auf DAZN

Tyson Fury vs. Sefer Seferi – Das Comeback live auf DAZN

Tyson Fury ist zurück!So kannst Du den Kampf sehen: https://bit.ly/2LzuCop

Gepostet von German Fight News am Freitag, 8. Juni 2018

Am Samstag gibt Ex-Weltmeister Tyson Fury in seiner Heimatstadt Manchester sein langersehntes Comeback im Boxring. Mit einem Sieg gegen den 39-jährigen Albaner Sefer Seferi, will der Brite seine zuvor in Trümmern liegende Karriere wieder neu aufleben lassen. Der Kampf wird um 23:00 Uhr live auf DAZN gezeigt. Ab 20.30 Uhr kann man die Vorkämpfe sehen.  

Seferi 30 Kg leichter als Fury

Tyson Fury will wieder zurück auf den Box-Thron. Der ehemalige Champion, der im November 2015 letztmalig geboxt hatte und dabei Wladimir Klitschko um dessen Weltmeistergürtel erleichterte, will nach dem Duell gegen Seferi, gegen die beiden Weltmeister Anthony Joshua und Deontay Wilder boxen. Doch zuvor muss Fury den in die Jahre gekommenen Albaner aus dem Weg räumen. Sefer Seferi hat in seiner Karriere 24 Kämpfe bestritten, davon 23 gewonnen, starke 21 durch Knockout. Die einzige Niederlage erlitt der in der Schweiz residierende Routinier gegen den Kölner Weltmeister Manuel Charr, gegen den er 2017 in Göppingen einstimmig nach Punkten verlor. Allerdings fragt man sich schon, wie der um einen Kopf kleinere und rund 30 kg leichtere Seferi am 2,06-Meter-Koloss Tyson Fury vorbeikommen will. 

Fury: Erst 29 Jahre alt

Tyson Fury, man mag es kaum glauben, steht trotz der langen Auszeit und den vielen zwischenzeitlichen Skandalen mit seinen 29 Jahren erst vor der besten Zeit als Schwergewichtsboxer. Und der Brite gibt sich ungewohnt zurückhaltend und redet seinen Gegner stark:

Das ist ein zäher Bursche und Puncher. Ja, er ist auch dazu fähig, mich KO zu schlagen.

Wunder nach Drogen und Depressionen 

Nach seinem sensationellen WM-Sieg gegen den Ukrainer Wladimir Klitschko, stürzte Fury im Anschluss schwer ab. Drogen, schwere Depressionen und deutliches Übergewicht schienen das Aus zu bedeuten. Doch wie Phönix wie aus der Asche meldet sich der deutlich erschlankte Engländer auf der Weltbühne des Boxens zurück. Fehlt zum endgültigen Glück nur noch ein Sieg in Manchester, damit Fury wieder im Konzert der Großen mitspielen kann. Bevor er, vorausgesetzt er gewinnt gegen Seferi, Wilder und Joshua herausfordern kann, könnte es zum langerwarteten Duell mit Manuel Charr kommen.

Kampf läuft auf DAZN

Um den Kampf zu sehen, muss man sich auf DAZN anmelden. . Das Abo ist monatlich kündbar. 

(23 Uhr LIVE auf DAZN)