Samira Kovacevic: Ich muss mich jeder Gegnerin stellen – Hype FC

ANZEIGE

Blitzinterview mit Samira Kovacevic

Auch mit K1 Kämpferin Samira Kovacevic haben wir gesprochen. Die 25-Jährige gilt in der Kampfsportszene als eine der unerschrockensten Athletinnen überhaupt, die keine Gegnerin scheut und mit ihrem Team, dem KeyGym Bremen, noch einiges bewegen will. Am Samstag, den 12. Mai 2018 wird sie in Bremen bei Hype FC gegen Layla Hassan kämpfen.   

GFN: Hallo Samira, du kämpfst am Samstag bei Hype FC gegen Layla Hassan. Was weißt du über sie?

Samira Kovacevic: Ich weiß leider so gut wie nichts über Layla. Sie wurde uns als starke Gegnerin empfohlen. Ich habe zumindest erfahren, dass sie eine sehr gute Technikerin sein soll. Allerdings muss ich über meine Gegnerinnen auch nicht so viel wissen, denn es ändert sich nichts für mich, gekämpft wird trotzdem. Um meine Ziele zu erreichen, muss ich mich jeder Gegnerin stellen, egal welche Taktik sie haben.

OK, konzentrieren wir uns auf dich. Was erwartest du von dir selbst am Samstag?

Ich will einen starken und technisch anspruchsvollen Kampf fürs Auge zeigen. Es soll ein geiler Fight werden, über den die Zuschauer im Nachhinein noch lange reden werden.

Wie sind deine Gefühle aktuell? Bist du entspannt oder eher wie ein Rennpferd vor dem Start?

Ich muss euch leider enttäuschen, ich bin noch absolut tiefenentspannt (lacht). Ich freue mich einfach nur auf den Kampf bei Hype FC. Die Aufregung kommt aber meist kurz vorher.

Wie ist deine Prognose?

Das ich den Käfig als Siegerin verlasse.

Was planst du in nächster Zeit?

Natürlich alle Mädels, die gegen mich antreten, zu schlagen und immer besser zu werden. Ich habe noch viel vor und möchte noch erfolgreicher werden und mich kontinuierlich weiter entwickeln.

Mit Koray Cengiz und Johannes Michalik werden auch zwei Teamkollegen von dir am Samstag kämpfen. Was kannst du über die beiden sagen?

Beide sind super Trainingskollegen. Wir unterstützen uns gegenseitig beim Training, wie auch bei den Kämpfen – also wo es nur geht. Beide sind für mich super Kämpfer und immer mit Herz und Seele dabei. Auch menschlich sind beide sehr nette und korrekte Jungs.

Ich muss aber auch meinen Trainer Vahit Arslan erwähnen. Er ist ein Top Trainer, ein guter Freund und zugleich auch ein großer Bruder für mich. Gemeinsam gehen wir schon länger diesen Weg. Wir Kämpfer haben ihm viel zu verdanken. Das KeyGym ist halt das beste Team.

Mehr Interviews