Roberto Soldic kämpft kurzfristig in Gleiwitz bei KSW 46

ANZEIGE


Roberto Soldic gönnt sich kaum eine Pause. Nachdem sich der Düsseldorfer am 6. Oktober in Wembley gegen Dricus Du Plessis seinen zuvor verlorenen KSW Titel wieder zurückholen konnte, kämpft er keine zwei Monate später am 1. Dezember bei KSW 46. Im polnischen Gleiwitz trifft “Robocop“ auf den Brasilianer Vinicius Bohrer an.

Borys Mankowski fällt aus

Da das geplante Top-Duell zwischen Borys Mankowski gegen Bruce Souto ausfällt und die Organisatoren einen anderen spektakulären Ersatz finden mussten, wurde schnell gehandelt. Und wo findet man tapfere Kämpfer, die kurzfristig jeden Kampf annehmen? Natürlich in Düsseldorf beim UFD Gym! Und den Herrschaften der KSW war natürlich bewusst, dass ihr Champion Soldic ein gutes Kampfangebot nicht ausschlägt.

Unangefochtener König im Weltergewicht

Roberto Soldic (14-3) verlor im April 2018 bei KSW 43 seinen Titel an den Südafrikaner Dricus Du Plessis. Zuvor gewann der “GFN Kämpfer des Jahres“ zwischen Oktober 2016 bis Dezember 2017 sieben Kämpfe in Folge und alle durch Knockout. Einer seiner Opfer war auch der schon erwähnte Ex-Champion Borys Mankowski, den er nicht nur von seinem Thron stieß, sondern windelweich prügelte. Die ganze MMA Welt schwärmte danach von diesem Soldic, der seither zurecht mit der Legende Mirko „Cro Cop“ Filipovic verglichen wird. Als er dann im nächsten Kampf gegen Du Plessis durch einen Lucky Punch verlor, war es einige Monate ruhig um den 23-Jährigen. Doch lange dauerte es nicht, bis er den Titel im Rückkampf gegen den starken Südafrikaner zurückgewann und die Welt des MMA abermals sich vor ihm verneigte. Soldic war wieder der unangefochtene König des KSW Weltergewichts.

Submission-Maschine vom Zuckerhut

Der kommende Gegner von Soldic heißt Vinicius Bohrer (16-6) und gibt am 1. Dezember sein KSW Debüt. Kaum verwunderlich, dass der Athlet aus Brasilien auch ein absolutes BJJ-Ass ist. Der 30-jährige aus Rio de Janeiro hat überragende 13 seiner 16 Siege via Submission gewonnen. Zwei weitere Kämpfe konnte die Submission-Maschine durch Knockout für sich entscheiden und lediglich einen gewann Bohrer nach Punkten. Insgesamt stehen bei ihm sechs Niederlagen im Rekord, fünf davon vorzeitig.

Kein Titelkampf

Da dieses Duell sehr kurzfristig eingefädelt wurde, findet das Aufeinandertreffen zwischen Soldic und Bohrer im Catchweight statt. Dementsprechend steht der Titel des Düsseldorfers nicht auf dem Spiel. Aber wer den Robocop kennt, weiß, dass er jeden Kampf gewinnen möchte.

BEITRAG TEILEN

Momo Sa

Die weiteren Duell am 1. Dezember 2018

Image description

Image description
Image description
Image description
Image description
Image description
Image description
Image description