Max Coga und Jelloul Halhoul siegen in Gießen vorzeitig – Alle Ergebnisse

MMA Spirit Frankfurt vs. World

ANZEIGE

MMA Spirit Frankfurt vs. World

Max Coga vs. Rafael Barbosa

Mad Max Coga vs. Rafael Barbosa MMA Spirit vs World * Mainevent Max Coga vs Brasil

Posted by German Fight News on Sonntag, 10. Dezember 2017

Am Samstag, den 9. Dezember, fand im Extreme Fight Club in Gießen ein Kooperationsevent von MMA Spirit Frankfurt und Promoter Isa Topal statt. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle durften sich die Zuschauer auf vier K1 und acht MMA Kämpfe auf Top-Niveau freuen. Die MMA Spirit Athleten Max Coga und Jelloul Halhoul beendeten das Jahr 2017 in Gießen mit jeweils drei Siegen.

Main Event – Max Coga vs. Rafael Barbosa (MMA)

Im Hauptkampf traf mit Max Coga einer der besten Federgewichtler Europas auf den ungeschlagenen Brasilianer Rafael Barbosa (4-0). Es ging sofort zur Sache und nach einem Schlagabtausch führte der Frankfurter einen heftigen Takedown aus und dominierte seinen Gegner am Boden. Barbosa konnte aufstehen, musste aber erneut einen Takedown einstecken und sich gegen eine Guillotine von Coga verteidigen. Der Brasilianer zeigte trotz seines Karate-Backgrounds solide Grappling-Skills und erwies sich als ein sehr zäher Gegner. In der zweiten Runde ging es nach dem gleichen Szenario weiter. Nach einem kurzen Schlagabtausch schaffte Coga erneut einen Takedown. Einmal mehr setzte er eine Submission an. Auch diese konnte Barbosa verteidigen und brachte seinerseits den Deutschen kurzzeitig in eine misslichen Lage. Doch der MMA Spirit Athlet befreite sich schnell und drehte den Spieß abermals um und konnte zum Ende der zweiten Runde einen Triangle Choke ansetzen, aus dem sich Barbosa nicht mehr befreien konnte und aufgab. Coga siegte zum achten Mal in Folge und zeigte sich im anschließenden Interview sehr zufrieden.

Interview Max Coga EFC

Das Interview mit Mad Max Coga und seinem Teamkameraden Jelloul Halhoul gestern nach seinem Sieg im Extreme Fight Club Gießen bei der ersten MMA Spirit vs World * Mainevent Max Coga vs Brasil

Posted by German Fight News on Sonntag, 10. Dezember 2017

Co-Main Event – Nico Lohmann vs. Andreas Grzywa (MMA)

Im Co-Main-Event traf MMA Pionier Nico Lohmann alias Karl Stahl auf Andreas Grzywa. Nach einem harten Low Kick von Lohmann fiel Grzywa auf den Rücken. Der Bochumer wollte den Kampf mit Ground & Pound zu Ende bringen. Doch nach einigen Schlägen signalisierte Grzywa, dass er nicht weitermachen kann. Referee Michael Wachter stoppte den Kampf und signalisierte einen unabsichtlichen Hammerfist auf den Hinterkopf von Grzywa. Nach längeren Diskussionen und Analysen wurde der Kampf vorläufig „No Contest“ gewertet. Lohmann war außer sich. Isa Topal erklärte kurz darauf, dass das Videomaterial zeitnah geprüft und danach das endgültige Ergebnis feststehen wird.

Flamur Mehmedi vs. Jelloul Halhoul (MMA)

Flamur Mehmedi vs Jelloul Halhoul

Flamur Mehmedi von der Sportacademy Fürth traf auf Jelloul Halhoul vom MMA Spirit TV Frankfurt.MMA Spirit vs World * Mainevent Max Coga vs Brasil

Posted by German Fight News on Sonntag, 10. Dezember 2017

Das Duell zwischen Flamur Mehmedi von der Sportacademy Fürth und Jelloul Halhoul vom MMA Spirit Frankfurt eröffnete die Main Card. Gleich zu Beginn konnte Mehmedi im Stand einige gute Treffer landen, die Halhoul mit einem erfolgreichen Takedown konterte. Mehmedi konnte sich zwar kurzzeitig befreien, doch der Frankfurter brachte direkt einen Guillotine Choke an. Nach kurzer Gegenwehr musste Mehmedi abklopfen und Halhoul durfte im Jahr 2017 seinen dritten MMA Sieg in Folge feiern.

Aytekin Armutcu vs. Samir Baja (MMA)

Gleich mit Kampfbeginn schaffte Aytekin Armutcu einen kraftvollen Takedown. Die Bodenkontrolle zerrte an Armutcus Kräften, sodass der MMA Spirit Kämpfer sich befreien konnte. Anschließend landete Baja einigen starke Low- und Middlekicks, die sichtlichen Schaden beim Bochumer anrichteten. Der Schützling von Nico Lohman versuchte aus der Verzweiflung heraus einen Takedown, doch Baja landete eine Standing Guillotine. Armutcu wurde fast bewusstlos, bevor der Referee den Kampf stoppte und Samir Baja vom MMA Spirit Frankfurt zum Sieger kürte.

Isabell Partisch vs. Pia Wahlbrink (K1)

Das einzige Damenduell dauerte keine halben Runde. Isabell Partisch landete direkt einige Kopftreffer und Kicks zum Körper. So musste der Ringrichter bereits nach kurzer Zeit den Kampf stoppen.

Mo Eter vs. Ali Kafi (MMA)

Auch hier war der Kampf in der ersten Runde vorbei. Beide teilten im Stand gut aus. Kafi konnte dabei mehr Akzente setzen. Später übernahm Eter die Bodenkontrolle und konnte den Frankfurter mit einem sauberen Armbar zur Aufgabe zwingen.

Bashir Bashirov vs. Georg Bilogrevic (MMA)

Der Kampf begann sehr rasant. Bilogrevic konnte seinen Gegner zum Boden bringen und bearbeitete ihn dort mit harten Schlägen. Als es für Bashirov gefährlich wurde, packte er wie aus dem Nichts eine Armbar aus und zwang den MMA Spirit Kämpfer zum Abklopfen.

Max Heine vs. Orkan Saka (MMA)

Max Heine begann sehr aktiv. Nach einigen Kombinationen führte er einen heftigen Takedown aus und zwang Saka mit einem harten Arm-Triangle zur Aufgabe.

Uzman Gatalov vs. Serhat Yousef (K1)

In diesem Duell war Gatalov der bessere Kämpfer. Er landete präzisere Kopftreffer und gewann am Ende verdient einstimmig nach Punkten.

Ingashev Malik vs. Ibrahim Cholo (MMA)

Cholo dominierte alle drei Runden auf dem Boden und gab Malik kaum Möglichkeiten zum Aufstehen. Am Ende gewann Ibrahim Cholo verdient und einstimmig nach Punkten.

Kadircan Tokmak vs. Sami Bouazzaoui (K1)

In einem furiosen Kampf schenkten sich die blutjungen Kämpfer über drei Runden nichts. In der ersten Runde hatte Tokmak noch leichte Vorteile, aber in Runde 2 drehte Bouazzaoui den Spieß um. In Runde 3 musste der tapfere Tokmak sogar angezählt werden. So gewann MMA Spirit Athlet Sami Bouazzaoui den Kampf einstimmig nach Punkten.

Elvis Zuhric vs. Dawid Koc (K1)

Auch im Eröffnungskampf gab es Action pur zu sehen. Beide Kämpfer landeten schöne Treffer über drei Runden. Zuhric war dabei der etwas bessere Kämpfer und punktete mit seinen harten Low Kicks. In der dritten Runde gab der Schützling von Isa Topal noch mehr Gas und landete einige starke Treffer. Klares Ergebnis – einstimmiger und verdienter Sieg für Elvis Zuhric.

Text: A. Unruh