Manny Pacquiao gegen Conor McGregor im 2. Money Fight? Bitte nicht!

Folge uns bei Facebook

Als am 2. Juli 2017 der Australier Jeff Horn überraschend gegen den philippinischen Favoriten Manny Pacquiao gewann, ging man lange davon aus, dass “Pacmann“ und WBO Weltmeister Horn sich auf einen Rückkampf einigen würden. Doch nun scheint dieses Duell ernsthaft gefährdet zu sein. In den Überlegungen von Pacquiao soll ein anderer Name eine wichtige Rolle eingenommen haben. Statt sich für die unerwartete Niederlage gegen den Australier zu revanchieren, wird er mit UFC Star Conor McGregor in Verbindung gebracht. 

Am Freitag befeuerte der alternde Boxstar die Gerüchte mit einem unerwarteten Instagram-Post. Er teilte ein Bild vom MMA Kämpfer und schrieb dazu: Frohes Erntedankfest! Bleib fit mein Freund #RealboxenMatch # 2018

Haben sich McGregor und Pacman schon geeinigt?

Haben sich die beiden Stars etwa schon geeinigt oder was soll uns dieser Post sagen?
Die Karriere des 38-Jährigen “Pacman“ neigt sich dem Ende zu und da scheint der Philippine noch einmal groß Kasse machen zu wollen. Aber möchte man als lebende Legende so Abdanken? Will man McGregor in einem sportlich wertlosen Wettkampf besiegen und den Fans damit einen echten Boxkampf vorgaukeln?
Floyd Mayweather hat dieses Spiel gegen McGregor schon einmal gespielt. Der Ire zeigte sogar solides Boxen, doch dann zog Mayweather in der 10. Runde das Tempo an und machte kurzen Prozess mit dem MMA Star. 

Was will Pacquiao mit diesem Duell sportlich erreichen?

Pacquiao scheint sich wie Mayweather die Taschen voll machen zu wollen. Mit Floyd Mayweather war die Geschichte einmal sogar interessant und man hat gesehen, dass McGregor als Sparringspartner und guter MMA Striker paar Runden mit einem Ex-Weltmeister mithalten konnte. Er war ein guter Vergleich, aber nun ist auch mal gut. Oder wollen die Fans dieses wertlose Duell sehen? Alles nach dem Duell McGregor vs. Mayweather wird nur noch ein billiger Abklatsch sein.

Wann herrscht Ruhe in der Kampfsportszene?

Erst wenn die UFC endlich ein Datum und den nächsten Gegner von McGregor bekanntgeben, könnte der Spuk (vorerst) vorbei sein. Bis dahin werden sich noch einige ehemalige und aktive Boxer melden, so wie kürzlich der ehemalige Weltmeister Óscar de la Hoya, der sich aktuell auf den Iren vorbereite. 

Als Fan von Pacquiao möchte man ihm lediglich den Rat geben, endlich den Kampf mit Horn bekanntzugeben und danach als würdiger Champ seine Karriere zu beenden. Wir lieben “Pacman“ alle als seriösen Boxer, der so viel in seiner Karriere erreicht hat, aber sicherlich nicht als Schauspieler in einem wertlosen Vergleich, bei dem es nur noch um die Kohle geht. 

Manny Pacquiao sollte sich einen echten Truthahn kaufen und mit seiner Familie das Erntedankfest begehen. Dieser McGregor würde kein Festmahl für die Boxlegende und den Boxsport werden.

Attila Revada