Main Event für UFC Moskau steht fest! Wird es Nurmagomedov, Volkov oder ein anderer?

ANZEIGE

Main Event für UFC Moskau steht fest! 

Am 15. September 2018 findet das lang ersehnte erste UFC Event in Russland statt. Nachdem es feststand, dass die weltgrößte MMA Organisation in Moskau ihre Zelte aufschlagen wird, gab es sofort heiße Spekulationen, wer das Gesicht des Spektakels werden könnte. Immer wieder wurde der Name Khabib Nurmagomedov genannt, aber es wird ein ganz anderer Athlet als erwartet die Russen zu Jubelstürmen animieren. Fest steht, dass im Main-Event zwei Top-Schwergewichtler aufeinandertreffen, nämlich Fabricio Werdum und Aleksei Oleinik.

Das Duell der Submission-Experten

Bei diesem Duell der 40-jährigen Veteranen kann man sich auf ein spannendes Duell auf dem Boden freuen. Der Brasilianer Werdum gilt schon seit den Anfängen seiner Karriere als hochklassiger BJJ-Experte. Er war der erste Kämpfer überhaupt, der den legendären Fedor Emelianenko via Triangle Choke vorzeitig besiegen konnte. Aber auch Oleinik wird für seine Grappling-Qualitäten gefürchtet. Der Russe ist einer der wenigen Athleten, der die seltene Technik Ezekiel Choke perfekt beherrscht. In der UFC gewann er durch diese Technik bereits zwei Kämpfe und bekam jeweils den “Performance of the Night“ Bonus.

Zuletzt gegen Volkov verloren

Der ehemalige Schwergewichts-Champion Werdum verlor seinen letzten Kampf bei der UFC Fight Night 127 in London gegen einen anderen Russen. Gegen Alexander Volkov, den man auch in Moskau erwartet hatte, ging der brasilianische Altmeister schwer KO. Insgesamt hat Werdum von 32 Karriereauftritten 23 gewonnen, davon fast 50 Prozent durch Submission. Sechs Knockouts und sechs Siege durch Decision runden seinen Kampfrekord ab.

Sensationelle 79 Prozent Submission-Siege

Interessant ist die Tatsache, dass während Werdum zuletzt gegen einen Russen kämpfte, es Oleinik mit einem Brasilianer zu tun bekam. Der Moskauer Lokalmatador gewann nämlich gegen Junior Albini in Brasilien via Ezekiel Choke und machte seinem Kampfnamen „The Boa Constrictor“ einmal mehr alle Ehre. Der 40-jährige Russe hat schon beachtliche 68 Kämpfe hinter sich, von denen er 56 gewann. Sensationelle 79 Prozent seiner gewonnen Kämpfe endeten via Submission, 8 Siege gelangen durch Knockout und nur vier gewann er über die Runden.

Kein Elefanten-Geschiebe

Wer gewinnt das Duell der Altmeister? Sucht einer der schweren Jungs sein Heil im Stand, denn immerhin sind beide Schwergewichte auch schlagstark oder wollen sie herausfinden, wer der bessere UFC-Grappler ist? Ein spannendes Duell, das uns sicherlich kein Elefanten-Geschiebe bieten wird, sondern technisch herausragendes Mixed Martial Arts mit zwei Könnern ihres Faches.

Hier diskutieren 

Alex Unruh