Lyoto Machida erlebt zweiten Frühling: Ich will wieder Champion werden

ANZEIGE

Lyoto “The Dragon“ Machida: Ich will wieder Champion werden

Vor zwei Wochen schickte Lyoto Machida bei der UFC 224 Vitor Belfort mit einem “Crane Kick“ spektakulär ins Land der Träume. Nach drei Niederlagen in Folge und der Sorge um Machidas Verbleib in der UFC, hat sich der Routinier 2018 mit zwei Siegen eindrucksvoll zurückgemeldet und erlebt aktuell einen zweiten Frühling in der weltgrößten MMA Organisation. Der mittlerweile 39-jährige Brasilianer scheint, beflügelt von seinen letzten beiden Erfolgen, wieder Titelambitionen zu haben.

“The Dragon“ sagte gegenüber bloodyelbow.com

„Ich will nicht lange pausieren. Ich möchte dieses Jahr ein oder zwei Mal noch kämpfen. Und ich will auch wieder Champion werden.“

Karateka Machida würde am liebsten gegen UFC Mittelgewichtschampion Robert Whittaker kämpfen. 

„Mein Ziel ist es, gegen denjenigen zu kämpfen, der den Gürtel hat. Wenn er (gemeint ist Whittaker) den Gürtel hat, bin ich natürlich daran interessiert gegen ihn zu kämpfen“

Das ist Lyoto Machida

Lyoto Machida wurde am 30. Mai 1978 in Salvador da Bahia in Brasilien als Sohn eines Brasilianers mit japanischen Wurzeln geboren. Sein Vater war Karatelehrer und somit wurde ihm der Kampfsport in die Wiege gelegt. Machida beherrscht neben der Karate auch Brazilian Jiu-Jitsu, Judo und Sumo.

Am 2. Mai 2003 gab  Lyoto Machida sein Profidebüt  in Tokio – Japan.  “The Dragon“ feierte am 3. Februar 2007 bei UFC 67 seinen erfolgreichen Einstand in der Ultimate Fighting Championship. Am 23. Mai 2009 bei gewann er bei UFC 98 den Light Heavyweight Title gegen Rashad Evans. 

Kann Lyota Machida noch einmal ins Titelrennen eingreifen? Hier diskutieren