Koray Cengiz will es wissen! Zwei Kämpfe innerhalb einer Woche!

ANZEIGE

Blitzinterview mit The Machine

Nur noch wenige Tage bis zum größten Kampfsportereignis von Bremen. Genauer gesagt, werden am Samstag, den 12. Mai 2018 einige bekannte Akteure des KeyGym Bremen kämpfen. Allen voran Koray Cengiz, der kurz nach Hype FC auch in Schweden einen Kampf absolvieren wird. Wir konnten mit The Machine reden. 

GFN: Hallo Koray, Hand aufs Herz, gehst du kein Risiko ein, wenn du am Samstag bei der Hype FC gegen Lukas Vesely antrittst? Immerhin kämpfst du die Woche darauf auch bei der renommierten skandinavischen MMA Organisation Superior Challenge.

Koray Cengiz: Also natürlich ist die Gefahr da, aber ich gehe selbstbewusst rein und werde alles dafür tun, den Kampf schnell zu beenden.

Wo stehst du körperlich im Moment? 

Ich bin in einer guten Form, also mein Gewicht passt, von daher bin ich fest davon überzeugt, dass ich es packen werde. Für mich ist es entscheidend, dass meine Trainer mich gut kennen und ich weiß, dass ich ein starkes Team hinter mir habe.

Trotzdem hat es für dich zuletzt eine schnelle Niederlage gegen Robert Lau gesetzt. Wie sehr nagt das noch an dir?

Ich habe mich ehrlich gesagt noch 3 bis 4 Wochen mit dem Kampf beschäftigt. Ich weiß ganz genau, was im Februar bei GMC 14 gegen Robert mein Fehler war. Ich bin halt sehr ehrgeizig und so eine Niederlage schmerzt natürlich, aber ich bin auch ein Profisportler, deshalb muss ich mit der Niederlage umgehen können. Mein Blick geht jetzt nach vorne, da heißt es am Samstag in Bremen gewinnen.

Danach geht es in Stockholm bei Superior Challenge gegen den Norweger Marthin Hamlet Nielsen. Was weißt du über ihn?

Er ist Ringer und in der norwegischen Nationalmannschaft. Mehr muss ich über ihn nicht wissen. Nielsen soll sich mehr mit mir beschäftigen und mich fürchten (lacht). Ich werde beweisen, dass ich das beste Team hinter mir habe.

Deine Teamkollegen Samira Kovacevic und Johannes Michalik kämpfen auch am Samstag. Was kannst du zu den beiden sagen?

Samira ist ein sehr sympathisches junges Mädchen und ich mag sie sehr. Sie hat ein großes Kämpferherz und für mich ist sie die stärkste Frau in ihrer Klasse.

Johannes ist mein bester Trainingspartner. Er und ich wissen, wie wir uns gegenseitig motivieren können. Johannes hat mir sehr viel geholfen, als ich nach Bremen kam. Ich bin ihm unendlich dankbar für alles. Ich drücke beiden die Daumen.

Mehr Interviews