Khalid Taha gegen Mario Bautista im Februar auf Kollisionskurs

ANZEIGE

Khalid Taha trifft im Februar Mario Bautista

Bei der für den 19. Februar geplanten UFC Fight Night haben Mario Bautista und Khalid Taha einen Kampf vereinbart. Die mündlichen Vereinbarungen sind getroffen worden, nun dürfte in den nächsten Tagen auch der schriftliche Teil folgen. Der Veranstaltungsort steht derweil auch schon fest. Die Fight Night findet im UFC-Apex in Las Vegas statt und wurde unter anderem auch von Sherdog bestätigt.

Zwei aufstrebende Bantamgewichte auf Kollisionskurs.

Quelle: Sherdog

Zwar hat die weltgrößte MMA-Promotion noch keine offizielle Ankündigung gemacht, aber aus gut unterrichteten Kreisen sickerte durch, dass “The Warrior” am 19 Februar 2022 in Las Vegas auf den US-Amerikaner Mario Bautista trifft. 

The Warrior will in die Erfolgsspur zurückkehren

Khalid Taha (13-4 MMA, 1-3 UFC) verlor 2018 sein Promotionsdebüt bei der Fight Night in Hamburg gegen Nad Narimani unglücklich. Bei seinem zweiten Auftritt bei der UFC 236 kam er dafür gewaltig zurück. Mit einem 25-Sekunden-Knockout gegen Boston Salmon, schockte er im April 2019 die Welt. Die Bilder gingen viral und wurden unzähligemal geteilt. Doch seither klebt dem Dortmunder das Pech an den Händen. Zwar gewann Taha im Oktober 2019 auch gegen Bruno Silva, doch der Sieg wurde ihm im nachhinein gestrichen bzw. in einen No-Contest umgewandelt. Er hatte vom medizinischen Personal unwissentlich ein verbotenes Mittel gegen eine nachgewiesene Augenentzündung verabreicht bekommen. Nach einer Sperre folgten 2020 und 2021 zwei Punkt-Niederlagen. 

Khalid Taha wird gegen Bautista alles in die Waagschale werfen, um wieder erfolgreich zu sein. Das Zeug hat “The Warrior” allemal, um in die Erfolgsspur zurückzukehren. 

Bautista: Starke Hände und gutes Grappling

Mario Bautista (8-2 MMA, 2-2 UFC) verlor sein Promotionsdebüt, konnte aber in seinem zweiten Kampf überzeugen, als er Jin Soo Son in einem “Fight of the Night”-Bonuskampf besiegte. Es folgte ein Knockout mit einem Flying Knee gegen Miles Johns, bevor er bei seinem letzten Kampf im März durch TKO gegen Trevin Jones verlor.

Trotz der letzten Niederlage ist der Ami keine leichter Happen. Der 28-Jährige ist auf allen Ebenen ein starker Mann und wird von Taha sein bestes MMA abverlangen. 

HIER KOMMENTIEREN

Die bisherigen Duelle für den 19. Februar 2022:

Kyle Daukaus vs. Julian Marquez
Chad Anheliger vs. Jesse Strader
Austin Lingo gegen Jonathan Pearce
Chas Skelly gegen Mark Striegl
Mario Bautista vs. Khalid Taha