Kämpft Mairbek Taisumov bei der UFC Hamburg oder Moskau?

ANZEIGE

Mairbek Taisumov – UFC Hamburg oder Moskau?

Mairbek Taisumov äußerte sich heute gegenüber russischen Medien (Tass.ru) über seine Zukunft. Der Österreicher mit tschetschenischen Wurzeln kann sowohl am 22. Juli bei der UFC in Hamburg, als auch beim kürzlich angekündigten ersten Event in Moskau am 15. September antreten.

Dazu sagte Taisumov:

Es werden Verhandlungen geführt. Mal schauen wo ich kämpfen werde – bei UFC in Hamburg oder in Russland? Ich würde gerne bei beiden Events kämpfen

Die UFC in Hamburg findet am 22. Juni statt und in Moskau wird die weltgrößte MMA Organisation am 15. September ihre Zelte aufschlagen. Theoretisch sind also beide Events auch möglich.

Die Tatsache, dass “Beckan“, so Taisumovs Kampfname, aufgrund seiner Probleme mit dem Visum nicht in USA einreisen darf, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wir den begnadeten Kämpfer bei einem der UFC Events zu Gesicht bekommen.

Falls er in Hamburg dabei sein sollte und einen schnellen und mühelosen Sieg erringt, ist die Wahrscheinlichkeit sogar hoch, dass er auch in Moskau dabei sein wird.

Aber egal ob UFC Hamburg oder Moskau, Mairbek „Beckan“ Taisumov ist für jede Fightcard eine deutliche Aufwertung.

Hintergrund: Taisumov und sein Visum-Problem

Der Tschetschene ist zwar seit 2014 Teil der UFC, hat aber aufgrund der Visum-Probleme noch nie in der USA kämpfen können. Seine sieben Kämpfe bestritt er bei der weltgrößten MMA Organisation außerhalb der Vereinigten Staaten. Bereits zweimal mussten seine geplanten Kämpfe in den USA wegen der besagten Probleme abgesagt werden.

Genauen Gründe unbekannt

Die genauen Gründe sind unbekannt. Weder die UFC, noch der Athlet geben da Auskunft darüber. 

Zum Bericht: Mairbek Taisumov – The Never Ending Visa Story – UFC 223

 

Alex Unruh