Ist Donald Cerrone verrückt? Der Cowboy will drei Kämpfe in einer Woche!

STARTE DEINEN KOSTENLOSEN MONAT

Donald Cerrone will drei Kämpfe in einer Woche bestreiten

Seinen Kampfnamen Cowboy trägt Donald Cerrone zurecht

Nach der langen Corona-bedingten Pause fährt die UFC schwere Geschützter auf und veranstaltet in Jacksonville, Florida gleich drei Events in sieben Tagen. Am 9.,13. und am 16. Mai sollen die Fäuste im Käfig fliegen. Bei der ersten der drei Events kämpft im Rahmen der UFC 249 auch einer der erfahrensten Kämpfer überhaupt. Gemeint ist Donald „Cowboy“ Cerrone (36–14-0-1). Der US-Amerikaner wird einen Rückkampf gegen den ehemaligen UFC Leichtgewicht-Champion Anthony „Showtime“ Pettis (22–10) bestreiten. Die beiden begegneten sich bereits im Januar 2013. Lange her! Damals besiegte Pettis Cerrone via TKO (Middle Kick) in der ersten Runde.

Ohne den kommenden Kampf abzuwarten, hat Cerrone schon weitere Pläne und möchte einen neuen Rekord aufstellen:

Ich möchte da rein gehen, diesen Kampf gewinnen und sagen: „Hey, Dana, hast du für Mittwoch (13. Mai/ Anmerkung der Redaktion) jemanden für mich, da ich mit meinem Truck hier bleibe?“. Ich möchte einfach der erste Kämpfer sein, der in einer Woche drei Kämpfe bestreitet.“ 

so Cerrone.

Cerrone nicht mehr in Top-Form

Cerrone ist vermutlich einer der aktivsten Kämpfer in der UFC und hat bereits mehrfach pro Jahr 4-5 Kämpfe bestritten. In der letzten Zeit läuft es aber nicht sonderlich gut für den mittlerweile 37-Jährigen. Der Cowboy verlor seine letzten drei Kämpfe via TKO. Zwar stand Cerrone mit Ferguson, Gaethje und zum Schluss mit McGregor der Creme de la Creme des Leichtgewichts gegenüber, doch trotzdem merkt man dem Fan-Liebling auch an, dass er nicht mehr in der Top-Form ist.

Traut ihr Cerrone zu, drei Kämpfe in einer Woche zu bestreiten?

HIER KOMMENTIEREN