Integra FC 14: Kann sich Robert Lau bei Vlado Neferanovic revanchieren?

Die Rückkehr von Conor McGregor

Integra FC 14: Robert Lau vs. Vlado Neferanovic

Integra Fighting Championship (IFC) ist eine der renommiertesten Kampfsport-Veranstaltungsreihen Deutschlands. Am 16. November schlägt die MMA-Promotion ihre Zelte in Trier auf. Die Zuschauer dürfen sich bei der 14. Ausgabe einmal mehr auf einige Schlachten gefasst machen. Unter anderem kommt es zum Titel- und Rückkampf im Halbschwergewicht zwischen IFC-Titelträger Robert Lau und Herausforderer Vlado Neferanovic.

Rohdimant auf dem Weg nach oben

Der Wittlicher Robert Lau (9-3) gehört schon lange zum Inventar von Integra FC und ist bei seinem Basis-Event noch ungeschlagen. Unvergessen bleibt seine Schlacht bei der IFC 12 in Wittlich. In seinem “Revier“ bot der Lokalmatador gegen den Spanier Felipe Nsue eine starke Vorstellung, die er am Ende verdient und einstimmig nach Punkten gewann. Das 21-jährige Talent, das früh von IFC-Organisator Wladimir Schwarz unter die Fittiche genommen wurde, ist ein Rohdiamant, der langsam aber stetig geschliffen wird. Dass es hin und wieder Rückschritte gibt, ist nichts Außergewöhnliches und eingeplant auf dem Weg nach oben. So bei seinem letzten Kampf bei der russischen MMA-Organisation M1 Global. Dort verlor Lau einstimmig nach Punkten gegen Dimitriy Mikutsa. Zurück in Deutschland will er seine Sache besser machen und an alte Erfolge anknüpfen.

Laus kommender Gegner Vlado Neferanovic (6-4) ist ihm bereits bekannt. Lau traf bereits einmal auf den Kroaten und verlor via Submission. Das will er in Trier deutlich besser machen und sich für die einstige Niederlage revanchieren – bestenfalls vorzeitig. Der sympathische Blondschopf ist ein Kämpfer, der den Sieg vor dem regulären Kampfende sucht. Schließlich gingen nur zwei seiner zwölf Kämpfe über die Distanz.

Neferanovic im Aufwind

Vlado Neferanovic genießt gerade jeden seiner Kämpfe und das merkt man ihm deutlich an. Eine Siegesserie von vier Erfolgen in Folge, wovon nur einer über die Punkte geholt wurde, sprechen eine deutliche Sprache. Der Kroate hat einen Lauf und will sich diesen bestimmt nicht von Lau kaputtmachen lassen. Seinen letzten Sieg feierte er gegen eben diesen im März. Gleich doppelt so schön wäre es für Neferanovic, wenn er seinen Sieg gegen Lau bestätigt und sich auch noch den den IFC-Gürtel umschnallt.

Am 16. November herrscht Gewissheit. Wir werden vor Ort sein, ihr auch?

TICKETS HIER SICHERN!

HIER KOMMENTIEREN