Gökhan Saki kehrt triumphal in den Glory-Ring zurück

ANZEIGE

Kickbox-Legende Saki will nach erfolgreichem Comeback um den Titel kämpfen

Das Comeback von Kickbox-Legende Gökhan Saki bei Glory Collision 3 in Arnheim endetet am Samstag triumphal für den Türken. Gegen den erfahrenen Engländer James McSweeney benötigte Saki nur eineinhalb Runden und gewann durch K.o..

Es war ein emotionaler Abend für Saki, nachdem er zum ersten Mal seit dreieinhalb Jahren wieder in den Ring gestiegen war. Nach einem kurzem Ausflug in die UFC – hauptsächlich aufgrund von Verletzungen – kehrte Saki vor kurzem überraschend zu Glory zurück, und das sogar früher als erwartet. “Und jetzt möchte ich noch einen Kampf bestreiten, bevor ich um den Titel kämpfe”, sagte Saki mit einem breiten Lächeln, bevor er ernsthaft antwortete. “Ich bin konditionell noch nicht ganz auf der Höhe, aber ich habe die Erfahrung, also will ich es auf jeden Fall probieren.

“Noch ein Kampf und dann will ich um den Titel kämpfen”

Gökhan Saki

Müheloser Sieg für Saki

Gegen den 40-jährigen McSweeney hatte Saki trotz seiner kurzen Vorbereitung kaum Probleme.

“Ich war wirklich müde”, gab er anschließend zu. “Aber ich hatte nur zehn Tage Zeit, um mich auf diesen Kampf vorzubereiten”, sagte der Türke in Anspielung auf den Dominoeffekt, der eintrat, nachdem Alistair Overeem seinen Titelkampf gegen Rico Verhoeven absagen musste. Infolgedessen wurde Saki gebeten, früher als vorgesehen im GelreDome in Arnheim zu kämpfen.

Saki möchte auf jeden Fall weitermachen

Und das ist gut gelaufen, und obwohl Saki nur für einen Kampf unterschrieben hatte, ist er nun bereit, weiterzukämpfen. “Ich werde jetzt mit Glory über den nächsten Schritt sprechen, aber ich möchte auf jeden Fall weitermachen. Solange die Geschwindigkeit und der Antrieb da sind, will ich weiter kämpfen, denn das ist mein Ein und Alles.”

Rebellen geben nicht auf

Heute bedankte sich “The Rebel” bei seinen vielen Fans für die Unterstützung und dachte über die harte zurückliegende Zeit nach. 
Was für eine Nacht! Was für eine Unterstützung! Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich meine vierte Operation. Jede Operation, jede Verletzung hat einen großen Einfluss, nicht nur auf deinen Körper, sondern auch mental. Es tötet die Motivation. Eine Stimme, die flüstert: “Gib einfach auf, es ist vorbei”
Aber Rebellen geben nicht auf. Es war ein langer Weg, aber ich bin hier Alhamdullilah (Gott sei Dank).

Saki nun gegen Verhoeven?

Möglicherweise wird Saki der nächste Gegner von Verhoeven bei GLORY sein. Der niederländische Titelträger besiegte ebenfalls bei Glory COLLISION 3 im Hauptkampf den Belgier Jamal Ben Saddik durch Knockout in der vierten Runde. 

Was haltet Ihr von Sakis Comeback? 

HIER KOMMENTIEREN