GMC 16 Köln – Kronprinz Trabelsi fordert König Grabinski heraus

ANZEIGE

GMC 16 – Mohamed Trabelsi vs. Mohamed Grabinski 

Am 1. September 2018 lädt Deutschlands aktuell bester MMA-Veranstalter in der Kölner Lanxess Arena zur 16. Ausgabe der German MMA Championship (GMC) ein. Im Fokus steht die starke Fightcard, die mit dem Titelkampf im Leichtgewicht zwischen Herausforderer Mohamed Sadok Trabelsi und Titelinhaber Mohamed Grabinski ein weiteres Highlight präsentiert.  

Neue junge MMA-Generation

Mohamed Sadok Trabelsi (8-2) ist ein junger Stern am Deutschen MMA-Himmel, der zuletzt mit zwei starken Ergebnissen in Folge sich für einen Titelkampf gegen Gürtelinhaber Mohamed Grabinski empfehlen konnte. Zuerst bezwang der erst 22-jährige Münchener im Dezember 2017 bei GMC 13 Kraftpaket Ken Antwi-Adjei durch TKO und setzte im Juni 2018 mit einem Submission-Sieg gegen den starken Georgier Paata Tschapelia noch einen drauf. Zwei Ergebnisse, die nicht nur aufhorchen ließen, sondern die Kampfkraft des Athleten vom Munich MMA Gym bestätigten.

Er gehört zu einer neuen jungen Generation von Kämpfern, der Mixed Martial Arts auf allen Ebenen auf hohem Level beherrscht. Einen starken Bodenkämpfer wie Tschapelia am Boden zu besiegen, war schon eine Hausnummer. Insgesamt hat Trabelsi zehn Kämpfe absolviert, von denen er acht Duelle gewann und zwei verlor, einen unter anderem bei GMC 11 gegen Mert Özyildirim, der zur ersten Garde der Top-Kämpfer in Deutschland zählt. Und noch eine Detail ist interessant bei Trabelsi: Der Süddeutsche konnte bei seinen zwei Niederlagen nur über die Punkte besiegt werden und man kann es nicht oft genug wiederholen, “Momo“, so sein Spitzname, ist gerade einmal 22 Jahre jung, hat also noch sehr großes Entwicklungspotenzial. Die Macher der GMC belohnen den jungen Kämpfer nicht umsonst mit einem Titelkampf, doch die kommende Aufgabe gegen seinen Namensvetter Mohamed Grabinski wird alles andere als einfach werden. 

Made by Nordin Asrih

Mohamed Grabinski (15-5) schnuppert seit einigen Jahren an einem Vertrag bei der UFC, dem Ziel aller Kämpfer weltweit. Doch in einigen vielleicht entscheidenden Kämpfen war das Glück nicht auf der Seite des Pride Gym Athleten aus Düsseldorf. Einige Male hatte der 26-Jährige Pech, wie bei seiner knappen Punktniederlage 2016 gegen Ruben Crawford. Mittlerweile ist Grabinski GMC-Titelträger im Leichtgewicht und wird gegen Trabelsi erstmals seinen Gürtel verteidigen. Der Düsseldorfer hat bislang 20 Kämpfe absolviert, von denen er 15 für sich entscheiden konnte. Insgesamt beendete er elf Kämpfe vorzeitig, sieben durch Knockout, vier durch Submission. Genau, auch der GMC-König im Leichtgewicht ist ein vielseitiger Kämpfer, der alle Elemente des MMA auf einem hohen Niveau beherrscht und gerne seine Kämpfe vorzeitig beendet. Grabinskis Können kommt aber nicht von ungefähr, sondern trägt die Aufschrift “Made by Nordin Asrih“, seinem polarisierenden Trainer, der selbst noch auf dem höchsten Level als Kämpfer aktiv ist. Ein besseres Vorbild kann man sich als ambitionierter Kämpfer wohl kaum wünschen.

Am 1. September muss Grabinski gegen den Shootingstar aus München gewinnen, um seine Vormachtstellung als GMC-Titelträger beizubehalten. 

Mohamed vs. Mohamed

Mohamed vs. Mohamed, Kronprinz ve. König, ein Duell das jetzt schon die MMA Fans in ganz Deutschland in Atem hält. Wer gewinnt das Duell in Köln? 

Wer noch Tickets benötigt, wird bei Eventim fündig. Ansonsten überträgt Ran Fighting GMC 16 live und Pro 7 Maxx zeigt zwei Kämpfe ebenfalls live im Free-TV, unter anderem dieses Duell zwischen Trabelsi gegen Grabinski. 

Text: Alp Türkmen