GMC 14 Titelkampf – Taylor Lapilus bekommt es mit Farbod Nezhad zu tun

ANZEIGE

Am 24. Februar läutet die German MMA Championship (GMC) in der Europahalle die 14. Runde ein. In Castrop-Rauxel dürfen sich MMA Fans auf tolle Fights und einen spannenden Hauptkampf freuen. Taylor Lapilus, der bei GMC 13 Ömer Solmaz bezwingen konnte, trifft auf Farbod Nezhad, die Nummer 2 des Deutschen GFN Rankings im Bantamgewicht.

Taylor “Double Impact“ Lapilus (12-2-0)  gewann zuletzt bei GMC 13 in Düsseldorf in einem spannenden Duell gegen Shootingstar Ömer Solmaz und ist seither der Interims-Champion im Federgewicht. In Castrop-Rauxel bekommt der Franzose nun auch noch die Chance den begehrten Bantamgewichtstitel zu gewinnen. Der 25-Jährige aus Paris war schon in der UFC aktiv, wo er drei von vier Kämpfen für sich entscheiden konnte. Allerdings wollte er mehr kämpfen und verließ die weltgrößte Organisation auf eigenen Wunsch, obwohl man ihn gerne behalten hätte.

Neben MMA ist “Double Impact“ auch im Profi-Boxen aktiv und gewann bei seinem Profidebüt im Mai 2017 nach Punkten. Er gilt als taktisch sehr kluger Kämpfer, der trotz seiner Körpergröße von nur 1,69 Meter es wie kein Zweiter versteht, sich die Gegner vom Leib zu halten und aus der Distanz zu zermürben. Man darf gespannt sein, ob er seinen Kampfstil auch gegen einen ausgewiesen Ringer wie Farbod Nezhad durchbringen kann. Die Reichweitenvorteile sind auf Seiten des Franzosen.

Farbod Nezhad (8-0-1) tritt in Castrop-Rauxel zum zweiten Mal bei GMC an. Seinen ersten Auftritt hatte der gebürtige Iraner im November 2016 bei der neunten Ausgabe von GMC. Er bezwang damals Patric de Sousa Carneiro nach Punkten und zeigte einen taktisch klug vorgetragene Performance. Carneiro kann man von der körperlichen Veranlagung mit Taylor Lapilus vergleichen, der ebenfalls extreme Reichweitenvorteile hat, allerdings auch gut 15 cm größer ist. Nezhad feierte damals ein Takedown-Festival und ließ seinem deutlich größeren Gegner keine Chance sich zu entfalten. Obwohl Nezhad einen Zentimeter größer als Lapilus ist, könnte das auch die Taktik in Castrop-Rauxel sein. Der gebürtige Iraner vom Berliner Spitfire Gym ist bisher in neun Kämpfen ungeschlagen und zurecht die Nummer 2 des GFN Rankings im Bantamgewicht. Und auch der Berliner konnte zuletzt einen Shootingstar besiegen. Bei SFC 17 bezwang er den Düsseldorfer Shamil Banukayev einstimmig nach Punkten und zeigte eine  famosen Leistung.

Ein spannender Hauptkampf zwischen zwei sehr unterschiedlichen Kämpfertypen, die aber beide eine Sache gemeinsam haben: Beide sind sehr unbequeme Zeitgenossen im Käfig.

Wer wird bei diesem Duell der Spielverderber sein und wer darf sich den GMC Gürtel um die Hüften schnallen? 

Der Kampfabend wird von ranFIGHTING.de als Pay-per-View übertragen.