Ferguson, Nurmagomedov & McGregor – 3 Männer und einige Fragen

Ferguson, Nurmagomedov & McGregor – 3 Männer und viele Spekulationen vor UFC 223

UFC 223 ist nicht mehr so lang hin, aber eine große Frage ist noch nicht beantwortet: Verteidigt Tony Ferguson seinen Interimsgürtel im Leichtgewicht gegen Khabib Nurmagomedov oder kämpfen die UFC Stars sogar um den regulären Titel? Es wird nämlich gemunkelt, dass Conor McGregor der Titel aberkannt wird. 

Wird McGregor der Titel abgenommen? 

466, das ist die Anzahl der Tage, die Conor McGregor seinen Titel als 

regulärer Leichtgewicht-Champion nicht verteidigt hat. Ein Rekord in der UFC und eigentlich ein guter Grund, dem Iren den Titel abzuerkennen, wie es bereits mit seinem Titel im Federgewicht gemacht wurde. Doch noch ist es nicht soweit, zumindest offiziell hält man sich bei der weltgrößten MMA Organisation bedeckt. Doch es gibt einige Indizien, die dafür sprechen, dass Dana White seinem Zugpferd den Titel entziehen wird. 

Regulärer Titelkampf?

Laut Bloodyelbow.com hat Dana White Anfang Februar behauptet, dass Nurmagomedov und Ferguson um den “Undisputed“ – also um den regulären Titel kämpfen sollen. Er sagte in diesem Zusammenhang nicht, dass McGregor seinen Titel aberkannt bekommt. Nurmagomedov selbst äußerte sich neulich gegenüber TMZ Sports, dass ihm ein Vertrag für den Kampf um den regulären Titel vorliegt und er nicht glaube, dass Conor jemals wieder zurückkommt. 

Auch das offizielle Poster der UFC 223 lässt fast keine anderen Schlüsse zu, außer das “El Cucuy“ und “The Eagle“ um den echten Titel kämpfen werden, also laut Plakat heißt es “World Lightweight Championship“. Bei den bisherigen Interimstitelkämpfen steht sonst auch “Interim“ auf den Postern.

McGregor bei UFC 223 in der Halle? 

Vor einigen Tagen äußerte sich McGregors guter Freund und Sparringspartner Artem Lobov zu der Situation. Lobov, der selbst bei der UFC 223 gegen Alex Caceres antritt, sagte gegenüber MMAFIGHTING.com, dass er glaubt, dass McGregor am 7. April auch in der Halle sein wird. Wenn das stimmt, könnte man nach dem Kampf ein schönes Showdown zwischen dem Sieger des Main Events und “Notorious“ inszenieren. So könnte man ein schönes Vorspiel auf ein mögliches Duell um den regulären Leichtgewichtitel vorbereiten, der so aktuell weiterhin in den irischen Händen glänzen würde.

Alles nur Spekulationen

Solange aber von der UFC nicht offizielles zu dem Titelkampf kommuniziert wurde, bleibt es nur abzuwarten und zu spekulieren. Was denkt Ihr über die Situation?

Text: Alex Unruh

MEHR MMA NEWS