Dennis Siver unterschreibt bei ACB – Kampf in Stuttgart

Dennis Siver unterschreibt bei ACB – Kampf in Stuttgart!

Wie heute bekannt wurde, wird die kaukasisch-russische MMA Organisation ACB die 75. Ausgabe am 19. November in der Carl Benz Arena in Stuttgart austragen. Nachdem seit Tagen öffentlich potenzielle Kämpfer aus Deutschland gesucht wurden, hat ACB die Verpflichtung von Dennis Siver für mehrere Kämpfe bekanntgegeben. Das bedeutet im Umkehrschluss: Siver ist raus aus der UFC! In Stuttgart wird er den Hauptkampf absolvieren. Gegner soll der US-Amerikaner Efrain „Hecho en Mexico“ Escudero werden.

Letzter UFC-Kampf gegen B.J. Penn

Damit konnte nicht unbedingt gerechnet werden: Der in Russland geborene Dennis Siver wechselt von der UFC zu Absolute Championship Berkut (ACB). Noch am 25. Juni kämpfte der 38-jährige Mannheimer bei der UFC Fight Night 112 in Oklahoma gegen die MMA Legende B.J. Penn. Siver besiegte den gleichaltrigen Hawaiianer nach Mehrheitsentscheidung und wie jetzt klar wird: Es war der Abschiedskampf für den Deutschen.

Dennis Siver – 10 Jahre UFC

Dennis Siver war mehr als 10 Jahre ein würdiger Vertreter für das Deutsche MMA bei der weltgrößten MMA Organisation, bei der er gegen Superstars wie Conor McGregor oder Donald Cerrone kämpfen durfte. In 21 Duellen konnte er 12 Siege bei der UFC feiern, insgesamt absolvierte der Mannheimer 35 Kämpfe in seiner Karriere, von denen er 23 gewinnen konnte. 

Gegen wen er in Stuttgart kämpfen soll, haben die ACB Organisatoren nun bekanntgegeben. UFC und Bellator Veteran Efrain „Hecho en Mexico“ Escudero (28-12-0) soll es werden. Eine knackige Aufgabe für Siver, denn der Ami mit mexikanischen Wurzeln gilt als zäher und harter Fighter, der noch nie in seiner Karriere ausgeknockt werden konnte. Die Deutsche MMA Legende wird somit am 19. November als letzter in den Stuttgarter Käfig treten. 

Weitere Kämpfe bei ACB 75 werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

MEHR MMA NEWS