Canelo brüllt Andy Ruiz Jr. an: “Du musst verdammt noch mal härter trainieren”

ANZEIGE

Andy Ruiz Jr. will gegen Deontay Wilder kämpfen


Andy Ruiz Jr. hat kürzlich über sein Training an der Seite von Canelo Alvarez gesprochen und wie es der Superstar schafft, ihn und die anderen im Gym zu motivieren. Canelo trifft dieses Wochenende in einem aufregenden Showdown auf Caleb Plant. Ruiz Jr. möchte im Januar 2022 in den Ring steigen.

Canelo kann Geschichte zu schreiben

Andy Ruiz Jr. wird etwas zuteil, wovon viele andere Boxer nur träumen: an der Seite von Megastar Canelo Alvarez zu trainieren und sich von ihm auch anbrüllen lassen. Canelo selbst steht kurz davor, Geschichte zu schreiben, denn er kämpft an diesem Wochenende gegen den IBF-Champion Caleb Plant um den Titel des unangefochtenen Super-Mittelgewichts-Champions. Übrigens wird DAZN diesen Kampf nicht übertragen!

Enttäuschende Leistung gegen Arreola 

Nach der Rückkampf-Niederlage 2019 gegen Joshua, bezwang Ruiz Jr. am 1. Mai dieses Jahres den 40-jährigen Chris Arreola nach einstimmig nach Punkten und träumt schon größeren Aufgaben. Allerdings zeigte der ehemalige Schwergewichts-Champion in seinem Comeback-Kampf gegen Arreola eine enttäuschende Leistung. Nur mit Mühe entging er einem frühen Knockdown. Trotzdem bleibt die Rückkehr auf den Thron des Schwergewichtsboxen das Ziel von Ruiz Jr.. Dabei helfen könnte dem 32-Jährigen das Training mit Canelo Alvarez. 

“Du musst verdammt noch mal härter trainieren”

Gegenüber dem Last Stand Podcast sagte Ruiz Jr über Canelo: “Er motiviert uns alle, weil wir alle so sein wollen wie er, oder? Wir alle wollen genau in seiner Position sein. Aber wir können nicht in diese Position kommen, wenn wir nicht so hart arbeiten und so viel Einsatz zeigen. Das ist genau das, was er uns vormacht. Er zeigt es nicht nur mir, er zeigt es auch den anderen Champions, die hier sind. Er ist einfach ein harter Arbeiter, Mann, er ist ein harter Arbeiter. Der Wille, der Beste sein zu wollen.”

Und nicht immer sind die Worte nett, die von Canelo Alvarez in Richtung Ruiz Jr. kommen. 

“Wenn ich Sparring mache, schreit er mich an und sagt mir: “Komm schon, du musst verdammt noch mal härter trainieren, du musst es so machen wie ich. Ich kann nicht wütend werden, ich kann nichts erwidern, weil er im Moment der Mann ist.”

“Komm schon, du musst verdammt noch mal härter trainieren, du musst es so machen wie ich”.

Andy Ruiz Jr.

Canelo, der seit seinem Sieg über den Briten Callum Smith im Dezember 2020 den WBA- und den WBC-Gürtel im Supermittelgewicht erobert hat, fehlt nur noch ein Gürtel. Im Mai schnappte er einem anderen Briten, Billy Joe Saunders, den WBO-Titel weg und tritt nun gegen Plant an, um dessen IBF-Gürtel abzunehmen und damit unumstrittener Champion im Supermittelgewicht zu werden. 

Ruiz Jr. denkt, dass der Kampf hart umkämpft sein wird, obwohl er sicher ist, dass Canelo als Sieger aus dem Duell hervorgehen wird.

“Ich denke, es wird ein verdammt guter Kampf”,

sagte Ruiz Jr. 

Was die eigenen Ambitionen von Ruiz Jr. im Schwergewicht betreffen, so sind die Gürtel derzeit weit weg. Anthony Joshua wird Anfang nächsten Jahres erneut gegen seinen Bezwinger Oleksandr Usyk antreten. Auch bei WBC-Champion Tyson Fury kündigt sich schon der nächste Kampf an. Der Brite wird voraussichtlich zu einem ähnlichen Zeitpunkt gegen Dillian Whyte in den Ring steigen.

Ruiz Jr. hat Fury, Usyk, Joshua und Whyte als mögliche künftige Gegner vor Augen, aber Deontay Wilder – der im Oktober seine zweite Niederlage in Folge gegen Fury einstecken musste – ist vielleicht ein realistischeres Ziel.

Das ist eine Möglichkeit, die Ruiz in Betracht zieht:

“Ja, ich denke, es wäre ein großartiger Kampf gegen Deontay Wilder. Wir sind beide Teil des gleichen Teams, und es ist nur ein Geschäft. Es würde mir nichts ausmachen, gegen ihn in den Ring zu steigen, ich bin sicher, dass ich ihn schlagen könnte.”

so der US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln. 

Hätte Andy Ruiz Jr. Eurer Meinung nach eine Chancen gegen Deontay Wilder  ? 

HIER KOMMENTIEREN