Big Game 4 Bochum: Gurpreet Singh kehrt in die Kampfarena zurück

Folge uns bei Facebook

Big Game 4: Samuel Osundu vs. Gurpreet Singh 

Lange war es still um einen Kämpfer geworden, der zwischen den Jahren 2011 bis 2015 für einiges an Furore sorgen konnte. Gemeint ist Gurpreet Singh, ein exzellenter MMA-Striker, der nach knapp viereinhalb Jahren am 21. März bei Big Game in Bochum sein langersehntes Comeback gegen Samuel Osundu geben wird.

Guter Start als Profi

Gurpreet Singh (3-2) hat in jungen Jahren einige Höhen und Tiefen im Kampfsport erlebt. Als Amateur bestritt er zu den Glanzzeiten von Respect FC erfolgreiche Kämpfe bei der einst so angesehenen Organisation. Sein Sprung zu den Profis sollte 2013 bei der MMA Bundesliga folgen, einer Kampfsportliga, die viele Stars von heute hervorgebracht hat. Auch Singhs Profikarriere begann vielversprechend. Zwei Siege feierte der gebürtige Inder in seinem Debütjahr. Zwischendurch schärfte er seine Waffen beim K1, wo man sein Talent für den Standkampf am besten erkennen konnte. Beste körperliche Voraussetzungen, gepaart mit enormer Schnelligkeit, waren Trümpfe, mit denen Singh auch im MMA glänzen konnte.

Zwei Niederlagen 2014

Doch dann kam das Jahr 2014 und zwei herbe Niederlagen, die teils auch ringerische Schwächen offenbarten. Im Jahr 2015 folgte dann sein vorerst letzter Auftritt, den Sing gegen den Bremer Johannes Michalik erfolgreich gestalten konnte. Seither ist viel Zeit vergangen, in der der Kämpfer aus Bottrop viel Zeit hatte, um sich weiterzuentwickeln.

Man darf gespannt darauf sein, wie Gurpreet Singh gegen Samuel Osundu in die Kampfarena zurückkehrt und wie viel vom gefürchteten Ringrost an ihm haftet. Am 21. März im RuhrCongress Bochum werden wir es wissen.

HIER KOMMENTIEREN