Bielefeld bekommt revolutionäres Fitnessstudio – XTRASPORT

Kampfsport & Fitness

ANZEIGE

XTRASPORT Bielefeld

Auf die ostwestfälische Stadt Bielefeld kommt etwas ganz Besonderes zu, was Fitnessfreunde und Sportfanatiker begeistern dürfte. Ein neues revolutionäres Konzept findet in Bielefeld sein Zuhause. Am Standort Brackwede entsteht das neue „XTRASPORT Bielefeld“. Das Studio startet zwischen dem 3. und 5. November mit einem großen Eröffnungswochenende.

Hinter dem Studio stehen mit Lukas Georg und Max Störck zwei Männer, die zusammen mehrere Ausgaben der „Gastro Fight Night“ in Bielefeld erfolgreich durchgeführt haben. Derzeit stecken beide mitten in der Konzeptionierung des Studios, mit dem sie 3.000 Mitglieder anstreben und auf drei Etagen alles anbieten wollen, was der Fitnessmarkt aktuell hergibt.

Max Störck dazu: „Der Xtrasport Standort in Bielefeld wird über alles verfügen, was das Fitness- und Sportlerherz höher schlagen lässt. Unser Anspruch ist kein Geringerer, als jedem Fitnessanfänger und -profi jeder Alters- und Leistungsgruppe das richtige Trainingsangebot zu bieten. Auf drei Etagen bieten wir vom Ausdauertraining über Funktionaltraining bis hin zum Boxring alles, was man sich wünschen kann“.

Eingebundener Frauen-Fitnessbereich

Eines besonders gute Nachricht gibt es für alle weiblichen Fitnessfans: Das Studio soll über den größten eingebundenen Frauen-Fitnessbereich in OWL verfügen. Somit will man bei Xtrasport optimale Trainingsvoraussetzungen für alle Mitglieder schaffen. Auf 2600 qm werden den Sportlern Premiumgeräte von „Hammer Strength“ und „LesMills“ zur Verfügung stehen. Daneben werden verschiedene Kurse und auch ein qualifiziertes Kampfsporttraining angeboten, welche u.a. von in der Szene bekannten Namen wie Niklas Horstmann oder dem ehemaligen Boxprofi Salvador „Chato“ Yanez geleitet werden.

Die beiden jungen Männer sind stolz auf ihr Projekt und für MMA-Kämpfer Lukas Georg geht ein Traum in Erfüllung: „Die Integration eines so großen Kampfsportbereichs mit 50 Meter Cage Walls eingebettet in ein Discounterfitnessangebot ist einzigartig in Deutschland“, erklärt er.

19,98 Euro im Monat

Wer jetzt denkt, dass das „Xtrasport“ nur gut betuchte Menschen ansprechen soll, wird überrascht sein, dass die hohe Fachkompetenz und ein edles Ambiente zu einem unschlagbaren Preis von 19,98 Euro im Monat für jeden Geldbeutel erschwinglich sind.
Trotz Discounterangebot sind den beiden befreundeten Partnern jedoch eine familiäre Atmosphäre und ein angenehmes Umfeld sehr wichtig. Dies kennt man auch von der „Gastro Fight Night“ nicht anders, bei der Georg und Störck neben einer tollen Show mit der optimalen Betreuung bei dem Event glänzen konnten.

Kunden ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Das „Xtrasport“ soll den Kunden ein Lächeln ins Gesicht zaubern und vor allem Kampfsport in allen Gesellschaftsschichten salonfähig machen. In den USA gehen Wall Street Manager nach getaner Arbeit zum Boxen oder zum MMA, während man in Deutschland noch Angst hat, einem bestimmten Milieu zugeordnet zu werden, sobald man auf den Boxsack haut. Daher will man in Bielefeld alle hochgesteckten Ziele mit Leistung und Service erreichen und das Gesamtpaket einer breiteren Masse näher bringen, die ein qualitativ hochwertiges Umfeld gepaart mit dem besten aus Fitness und Kampfsport auch zu schätzen weiß.

Unser Studio bietet auf 2.300 qm viel Platz für Kraft- und Ausdauertraining sowie ein umfangreiches Kursangebot. Uns liegt die Zufriedenheit unserer Kunden besonders am Herzen aber wir wollen auch, dass sich ein Azubi oder die Studentin das Angebot leisten können“, sagt Störck, dem es – genau wie seinem Partner – sehr wichtig ist, dass man sich von anderen Fitnessstudios abhebt. Man will nicht nach links oder rechts schauen, sondern sich einfach darauf konzentrieren, den Leuten das bestmögliche Produkt zu liefern.

Leider wurde es in Bielefeld in der Vergangenheit versäumt, trotz hervorragender Athleten wie Emko Mulakim oder Jarjis Danho eine passende Infrastruktur im Hinblick auf Trainingsflächen zu schaffen und so aus der Nische eine Breitensportentwicklung zu erzeugen, wie das in anderen Ländern schon der Fall ist“, sagt Lukas Georg, der als MMA-Kämpfer weiß, wovon er spricht.

Fitness ist für jeden möglich.

Nun sollen auch andere talentierte Sportler mit den Angeboten am Standort gehalten werden und Bielefeld ein Konzept erhalten, das mit den besten Gyms in Deutschland nicht nur mithalten kann, sondern auch darüber hinaus den einfachen Angestellten anspricht.
Das Motto dabei lautet: Fitness ist für jeden möglich. Und der Service kann sich sehen lassen: An 6 Tagen pro Woche kann von 6 bis 24 Uhr trainiert werden. Somit ist das Studio nicht nur erschwinglich, sondern das Training lässt sich für jeden auch zeitlich flexibel gestalten.

Kooperation mit Gyms und Athelten

Zudem ist es Lukas Georg und Max Störck wichtig, dass man mit anderen Gyms kooperiert. In Zukunft wird man unter anderem mit Spitzenathlet Eddi Pobivanez vom SaiyaGym, Murat Aygün von Contract Fighters Germany und der Fight School Hannover eng zusammenarbeiten.

Und ein Auge für schöne Dinge haben die beiden Partner sowieso schon vorher gehabt. Neben dem Fitnessstudio betreiben sie nämlich das exklusive Möbelgeschäft Bretz Store Bielefeld und bilden mit Dr. Herbert Gainer, dem Geschäftsführer vom Bretz-Flagship-Store München, eine West-Süd-Sponsorallianz für den MMA-Sport in Deutschland.

Man darf gespannt sein, wie es in Bielefeld weitergehen wird, aber in Ostwestfalen werden die Menschen ab November um ein großes Stück Lebensqualität reicher sein.