11. Liechtensteiner Fight Night – Tassilo Lahr gewinnt Weltmeisterschaft

ANZEIGE

Lahr und Theodorus gewinnen in Vaduz vorzeitig

Am Samstag, den 13.Oktober 2018 fand in Vaduz die 11. Ausgabe der Liechtensteiner Fight Night statt. Bei der Benefizveranstaltung für Krebskranke Kinder starteten unter anderem auch Tassilo Lahr und sein Teamkollege Ciprian Theodorus vom XGYM Mannheim.

Lahr wird AFSO MMA Weltmeister im Schwergewicht

Tassilo Lahr bekam es im Co-Main Event mit Tommy Cross aus Österreich zu tun. Im Kampf um die MMA-Weltmeisterschaft nach Version der AFSO konnte das Schwergewicht aus Mannheim seine Stärken am Boden voll ausspielen. Nach kurzer Abtastphase und einem Schlagabtausch im Stand, brachte Lahr seinen Gegner mit einem Single-Leg Takedown auf den Boden. Einmal die Oberlage (Full-Mount) gesichert, beackerte er Cross mit Fäusten (Ground & Pound) und wechselte dann in die Seitenkontrolle (Side-Control). Von da aus konnte Lahr sich den Arm seines Gegners sichern und nach knapp zwei Minuten mit Submission Armbar (Armhebel) den Kampf und die AFSO Weltmeistertitel im Schwergewicht gewinnen. Damit steigerte der 24-jährige Tassilo Lahr seinen Kampfrekord auf 14 Siege bei sechs Niederlagen und einem Unentschieden.

Sieger durch Submission Armbar in Runde 1 nach 2:03 Minuten: Tassilo Lahr

Theodorus gewinnt durch Submission

Lahrs Teamkollege Ciprian Theodorus bekam es ebenfalls mit einem Österreicher vom Powerplexx MMA Wien Gym zu tun. Mit einem Takedown holte Theodorus seinen Widersacher Mario Schwarzkopf auf den Boden, wo er ihn mit Fäusten bearbeitete. Nach fast drei Minuten in der ersten Runde gewann Theodorus durch Submission Arm-Triangel-Choke. Für Theodorus war es der dritte Erfolg im vierten Kampf.

Sieger durch Submission Arm-Triangel-Choke in Runde 1 nach 2:58 Minuten: Ciprian Theodorus.